Aktuelles

Zylinder-Papierpatronen

  • Aufrufe Aufrufe: 1.012
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

Navigation

   Gerichte
      Cocktails
      Glücksplätzchen
      Rumble Ball
   Medikamente
      Rumble Ball
   Schiffe
      Boldman
      El Pollo Diablo
      Red Carpi
      Smokin Ace‘s
   Waffen
         Dirvi (Tapferkeit)
            Antimonkugel
            Gespitzte Papierpatronen
            Kuss des Todes
            Napalmkugel
            Natriumkugel
            Papierpatronen
            Präzisionskugel
            Reißer-Kugel
            Schrotpatrone
            Zylinder-Kugel
            Zylinder-Papierpatronen
         Druckluftrevolver
            Druckluftpatrone Modell: Schocker
            Druckluftpatrone Modell: Standardtyp
         Einfaches Bajonett
         Ira
         Judge and Executioner
         Lilith
         Pfeile und Bolzen
            Thermitbolzen
         Schnelllader
         Kampfhandschuhe
      Schiffswaffen
         Einfache Schiffskanone
         Joker
         Könnerschwerter
            Kudoikiri
            Shiberuken
         Schatzi
         Uriel's Licht
      Sonstige Waffen
         Stählerner Wind
         Himmlisches Feuer
         Rauchgranate
         Victor's Tretmine Mk I/Mk II
         Wurfmesserbomben
  • Zylinder-Papierpatronen

    Waffe: Schusswaffen
    Materialien: Blei
    Seltenheit: selten
    Preis: 135 Berry pro Kugel
    Vorrausetzungen: Waffenmeister; Schmelzen und Gießen, Explosive Stoffe

    Beschreibung: Bei der Zylinder-Papierpatrone handelt es sich um eine abgewandelte Form der normalen Papierpatrone, lediglich die normale Bleikugel wurde gegen einen kleinen Bleizylinder von gleichem Durchmesser ausgetauscht. Am unteren Teil der Patrone ist eine kleine Papiertasche angebracht in der sich das für den Schuss benötigte Schießpulver befindet.
    Der Vorteil der Zylinderförmigen Kugel liegt in der größeren Aufschlagsfläche des Projektils, es wird also im Körper des Ziels mehr Energie abgegeben und größerer Schaden verursacht, entsprechend verformt sich die Kugel auch stärker und ist schwieriger zu entfernen. Es kommt auch seltener zu Durchschüssen und Querschlägern, was ungewollte Opfer vermeidet.
    Allerdings haben zylinderförmige Kugeln auch einen entscheidenden Nachteil. Rüstungen oder sonstige Panzerungen können aufgrund der erhöhten Trefferfläche mehr Energie ableiten und bieten daher etwas besseren Schutz. Es kann also vorkommen dass Objekte, die eine gewöhnliche Kugel durchschlagen würde, das Geschoss einer Zylinderpatrone aufhalten.
    Genau wie bei der normalen Papierpatrone muss der Schütze das Schwarzpulver nicht mehr separat in den Lauf füllen, entsprechend reduziert sich die Nachladezeit und die Sicherheit beim Handhaben der Schusswaffe steigt deutlich.
Oben