Aktuelles

Smokin Ace‘s

  • Aufrufe Aufrufe: 311
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

Navigation

   Gerichte
      Cocktails
      Glücksplätzchen
      Rumble Ball
   Medikamente
      Rumble Ball
   Schiffe
      Boldman
      El Pollo Diablo
      Red Carpi
      Smokin Ace‘s
   Waffen
         Dirvi (Tapferkeit)
            Antimonkugel
            Gespitzte Papierpatronen
            Kuss des Todes
            Napalmkugel
            Natriumkugel
            Papierpatronen
            Präzisionskugel
            Reißer-Kugel
            Schrotpatrone
            Zylinder-Kugel
            Zylinder-Papierpatronen
         Druckluftrevolver
            Druckluftpatrone Modell: Schocker
            Druckluftpatrone Modell: Standardtyp
         Einfaches Bajonett
         Ira
         Judge and Executioner
         Lilith
         Pfeile und Bolzen
            Thermitbolzen
         Schnelllader
         Kampfhandschuhe
      Schiffswaffen
         Einfache Schiffskanone
         Joker
         Könnerschwerter
            Kudoikiri
            Shiberuken
         Schatzi
         Uriel's Licht
      Sonstige Waffen
         Stählerner Wind
         Himmlisches Feuer
         Rauchgranate
         Victor's Tretmine Mk I/Mk II
         Wurfmesserbomben
  • Smokin Ace‘s

    Name der Crew: Royal Flush Pirates
    Höhe: 40 m
    Länge: 45 m
    Breite: 13 m
    Preis: (Wird vom Admin festgelegt)

    Zimmeranzahl: 7 Zimmer
    Zimmerarten: Kombüse/Aufenthaltsraum / Kapitänskajüte / Kapitänsbad / Krankenstation / Lagerraum / Schlafsaal / Werkstatt / Gemeinschaftsbad
    Ausrüstung: Möblierung / einfache Sanitäranlagen / zwei große Vorhänge mit entsprechenden Befestigungsvorrichtungen / einfachste Küchenausstattung / ein uraltes Klavier / ein speziell hergestellter Holztisch / einfachste medizinische Ausstattung / Seekarten der Blues / Verschiedene Lexika und Aufzeichnungen über die Inseln des East- Blue, sowie deren Kulturen, Floren und Faunen / eine Werkbank / ein Schleifstein / ein Regal mit Schubladen für Kleinteile / ein einfacher Flaschenzug / zwei Kanonen + Munition in Kisten / zwei Teleschnecken / Hängematten / ein Dutzend Ruder / Vorräte in Fässern und Kisten / zwei kleine Pumpenstationen

    Beschreibung:
    Die Smokin Ace’s ist ein alter Einmaster, welcher aufgrund seiner eigenwilligen Gestaltung keiner gängigen Schiffsklassifizierung zugeordnet werden kann. Es zeichnet sich vor allem durch seinen ungewöhnlich wuchtigen und bauchigen Rumpf aus, was es einerseits zu einer erhöhten Sicherheit bei Wellengang, aber auch zu einem erhöhten Tiefgang führt. Zentral auf dem Deck des Schiffes sticht ein hoher Mast empor, welcher von einem großen Segel, sowie einer Flagge, auf welchen jeweils der Jolly Roger der Royal Flush Piraten gemalt wurde, geschmückt ist. Dieser Jolly Roger besteht bekanntlich aus einem im Profil gezeichneten Totenschädel mit Brodys Mütze sowie den Spielkarten Herz 10 bis Herz Ass.


    Made by Triane

    Draufsicht: Kasino und Unterdeck


    Made by Odi

    Deck
    Auf dem hinteren Teil des Decks befindet sich ein halbrundes Gebäude, welches eine gewisse Ähnlichkeit mit einer riesigen Kellerassel aufweist und komplett mit sich überlappenden Metallplatten bedeckt, sowie zum Deck hin offen ist. Links und rechts an diesem Gebäude befinden sich zehn kleine Bullaugen. Eine gewisse Abtrennung findet lediglich durch zwei mit Kanji verzierten Vorhängen statt. Weiter vorne am Deck, genauer gesagt am Bug, befindet sich die monströse hölzerne Galionsfigur der Smoking Ace’s, welche einen brüllenden Löwenkopf darstellt und innen hohl ist. Innerhalb des geöffneten Löwenmauls befindet sich nämlich der Ausguck, zu welchem man über eine schmale Leiter gelangt. Im mittleren Teil des Decks steht auf jeder Seite parallel zum Mast eine handelsübliche Kanone. Des Weiteren befindet sich vor dem Mast eine 2x2 Meter große Falltür mit Flaschenzug, über die man Vorräte in den darunter befindlichen Lagerraum hinablassen kann. Auf beiden Seiten des Schiffes befinden sich außerdem je vier Rundschilde mit den Symbolen Herz, Kreuz, Karo und Pik in dieser Reihenfolge und ebenso zwei nach vorne gerichtete Harpunen. Sowohl die Schilde, als auch die Harpunen dienen aber nur der Zierde und können allenfalls abgenommen, sowie im Kampf, oder zur Jagd eingesetzt werden.

    Kapitänskajüte, Kombüse, Aufenthaltsraum/Kasino
    Wenn man vom Deck aus das Gebäude am Heck betritt, wird man einen geräumigen Raum betreten, welcher aufgrund seines Aufbaus klar erkennbar in verschiedene Bereiche aufgeteilt ist. Im Zentrum des Raumes befindet sich ein großer, speziell angefertigter runder Holztisch mit aufgemalten Markierungen für Poker und Blackjack. Des Weiteren kann man die Unterseite der Tischplatte nach oben drehen, so dass ein großes Roulette Rad zum Vorschein kommt. Um den Tisch stehen außerdem ein Dutzend Holzstühle, welche zwar von einfacher Qualität, aber dennoch einigermaßen bequem sind. Selbstverständlich ebenfalls aus Holz und bestens verarbeitet. Vom Zugang aus rechts ist eine fest installierte Bar mit dahinter befindlicher Küchenzeile. Hier findet sich im Großen und Ganzen alles, was sich ein Koch wünscht. Nur leider in der billigsten Form, mit der man noch irgendwie Qualität abliefern kann. Wenigstens gibt es eine einfache Pumpe, um Wasser aus dem Ozean direkt in einen Topf zu befördern, ohne erst Seil und Eimer auswerfen zu müssen. An der Bar stehen ebenfalls eine Reihe Barhocker, allerdings nur fünf an der Zahl, weil die Länge der Theke nicht ausreicht, um mehr dranzustellen. Am gegenüberliegenden Ende des Raumes befindet sich zudem das Kapitänsbüro, welches, wie auch das Gebäude selbst, nach vorne hin offen ist und nur mithilfe eines Vorhanges verschlossen werden kann. Dafür beherbergt der Raum einen großen Schreibtisch mit Stuhl sowie zwei Bücherregale mit allerlei Atlanten und Lexiken. Im vorderen Bereich des Büros findet sich des Weiteren das Steuerrad der Smoking Aces. Kommunikation mit dem Ausguck im Löwenkopf ist über die aufeinander abgestimmten Teleschnecken möglich, von denen jeweils eine am Ausguck und am Steuerrad deponiert wurden. Genauso denkbar ist aber auch die Kommunikation per Zeichensprache, wenn beide Vorhänge geöffnet sind. Dies bietet sich aber nur bei entsprechend gutem Wetter an. Zusätzlich zu alldem befindet sich in diesem Häuschen auch eine kleine Luke, über die man in das Unterdeck gelangen kann.

    Lagerraum, Gemeinschaftsbad, Krankenstation
    Das Unterdeck besteht im Grunde aus drei Räumen. Der Größte davon ist sicher der Lagerraum. Dieser bietet ausreichend Platz für Vorräte, einen kleinen Handwerksbereich mit zwei Werkbänken und ein paar senkrechten Balken, welche bevorzugt zum Befestigen von Hängematten genutzt werden. Auch sind an beiden Außenseiten verschließbare Öffnungen und Ruderbänke eingebaut worden, die bei Flaute ein stetes Vorankommen ermöglichen. Im vorderen Bereich des Unterdecks befinden sich die zwei letzten Räume. Ein Badezimmer mit spärlicher Sanitäreinrichtung sowie einer baugleichen Pumpe wie in der Küche, zur Linken und ein mehr improvisiertes, als professionelles Lazarettzimmer. Die Beleuchtung unter Deck findet vollständig durch Öllampen statt und kann tagsüber lediglich durch die Ladeluke unterstützt werden.
Oben