Aktuelles

Druckluftpatrone Modell: Schocker

  • Aufrufe Aufrufe: 998
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

Navigation

   Gerichte
      Cocktails
      Glücksplätzchen
      Rumble Ball
   Medikamente
      Rumble Ball
   Schiffe
      Boldman
      El Pollo Diablo
      Red Carpi
      Smokin Ace‘s
   Waffen
         Dirvi (Tapferkeit)
            Antimonkugel
            Gespitzte Papierpatronen
            Kuss des Todes
            Napalmkugel
            Natriumkugel
            Papierpatronen
            Präzisionskugel
            Reißer-Kugel
            Schrotpatrone
            Zylinder-Kugel
            Zylinder-Papierpatronen
         Druckluftrevolver
            Druckluftpatrone Modell: Schocker
            Druckluftpatrone Modell: Standardtyp
         Einfaches Bajonett
         Ira
         Judge and Executioner
         Lilith
         Pfeile und Bolzen
            Thermitbolzen
         Schnelllader
         Kampfhandschuhe
      Schiffswaffen
         Einfache Schiffskanone
         Joker
         Könnerschwerter
            Kudoikiri
            Shiberuken
         Schatzi
         Uriel's Licht
      Sonstige Waffen
         Stählerner Wind
         Himmlisches Feuer
         Rauchgranate
         Victor's Tretmine Mk I/Mk II
         Wurfmesserbomben
  • Druckluftpatrone Modell: Schocker

    Waffe:
    Druckluftrevolver
    Materialien: Eisen, Gummi
    Seltenheit: Spezielle Anfertigung
    Preis: Die Materialkosten betragen ca. 500 Berry pro Patrone
    Voraussetzungen: Waffenmeister Stufe 3, Feinmechanik, Schmelzen und Gießen, Drucklufttechnik, Elektrotechnik

    Beschreibung: Diese Patrone funktioniert ähnlich wie der Standardtyp, aber anstatt einer normalen Kugel wird eine kleine Gummivorrichtung abgeschossen, in die eine Mini-Batterie eingebaut ist. Zwei kleine Eisennadeln ragen aus der Kugel heraus. Trifft die Kugel nun auf ein Ziel bohren sich die Nadeln in den Körper und entladen augenblicklich die Batterie, was dem Opfer einen Stromschlag verpasst. Dadurch entstehen zwar keine bleibenden Wunden, aber der Schock paralysiert die Muskeln kurzzeitig. Wie viele Schocks es braucht um jemanden auszuschalten hängt vom Opfer ab. Große starke Menschen halten mehr aus als kleine schmächtige, aber nach genügend Treffern kann sich selbst der größte Muskelberg nicht mehr bewegen. Am besten Zielt man mit der Munition auf nackte Haut, zwar können die Nadeln normale Kleidung wie Hemden durchstoßen, bei dickeren Sachen oder z.B. Leder kann es jedoch sein, dass die Nadeln nicht die Haut erreichen und der Schuss daher wirkungslos bleibt.
Oben