Aktuelles

Kuss des Todes

  • Aufrufe Aufrufe: 1.153
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

Navigation

   Gerichte
      Cocktails
      Glücksplätzchen
      Rumble Ball
   Medikamente
      Rumble Ball
   Schiffe
      Boldman
      El Pollo Diablo
      Red Carpi
      Smokin Ace‘s
   Waffen
         Dirvi (Tapferkeit)
            Antimonkugel
            Gespitzte Papierpatronen
            Kuss des Todes
            Napalmkugel
            Natriumkugel
            Papierpatronen
            Präzisionskugel
            Reißer-Kugel
            Schrotpatrone
            Zylinder-Kugel
            Zylinder-Papierpatronen
         Druckluftrevolver
            Druckluftpatrone Modell: Schocker
            Druckluftpatrone Modell: Standardtyp
         Einfaches Bajonett
         Ira
         Judge and Executioner
         Lilith
         Pfeile und Bolzen
            Thermitbolzen
         Schnelllader
         Kampfhandschuhe
      Schiffswaffen
         Einfache Schiffskanone
         Joker
         Könnerschwerter
            Kudoikiri
            Shiberuken
         Schatzi
         Uriel's Licht
      Sonstige Waffen
         Stählerner Wind
         Himmlisches Feuer
         Rauchgranate
         Victor's Tretmine Mk I/Mk II
         Wurfmesserbomben
  • Kuss des Todes

    Waffe: Schusswaffen
    Materialien: Spezialstahl(Edelstahl legiert mit Chrom, Vanadium und Wolfram), Blei, Glas, Gift(Wirkung kann variieren)
    Seltenheit: spezielle Anfertigung
    Preis: 15.000 pro Kugel(zzgl. Preis des Giftes pro Dosis)
    Vorrausetzungen: Waffenmeister Stufe 5; Miniaturisierung, Schmelzen und Gießen, Verarbeitung giftiger Substanzen

    Beschreibung: Als "Kuss des Todes" bezeichnet man eine ausgeklügelte Giftkugel die gern von Auftragskillern verwendet wird. Es handelt sich dabei um eine hohle, zylinderförmige, Kugel in der ein kleines Bleigewicht und eine Glasphiole untergebracht sind. Zuerst wird die Glasphiole mit einem beliebigen Gift gefüllt und dann in eine passend geschmiedete Metallhülle gesteckt an deren vorderem Ende eine dünne Nadel sitzt. In den hinteren Teil der Patrone wird ein kleines Bleigewicht gelegt und abschließend wird der Boden der Patrone aufgepresst.
    Wird ein "Kuss des Todes" abgefeuert verhält er sich zuerst wie eine normale Kugel, erst wenn er auf ein Ziel trifft setzt sich der tödliche Mechanismus in Gang. Sobald das Geschoss gebremst wird schnellt das Bleigewicht aufgrund der Masseträgheit vor, zerschlägt die Glasphiole und drückt das enthaltene Gift in das Opfer. Allerdings muss das Bleigewicht dass in den Zylinder eingesetzt wird sehr exakt gearbeitet werden damit es sich nicht verkanntet und stecken bleibt, schließlich würde das die Wirkung verhindern.
    Ein "Kuss des Todes" wird mit einer relativ kleinen Schießpulverladung abgefeuert um zu verhindern dass die Patrone zerstört wird, an ihrem Ziel abprallt oder es gar durchdringt. Dadurch ist die Patrone nicht im Stande Rüstungen zu durchdringen, schon eine dicke Winterjacke reicht aus um die Kugel an der Erledigung ihres tödlichen Werkes zu hindern.
    Die "Kuss des Todes" Kugeln sind besonders geeignet wenn man ein Opfer sicher ausschalten will, eine Kugel kann entfernt werden, ein gutes Gift tötet sicherer und fast genauso schnell. Außerdem ermöglich die Nutzung verschiedener Gifte die genaue Planung der Wirkung, so können Opfer nur Betäubt oder gar als Biowaffe genutzt werden.
Oben