Aktuelles

Der Berserker

  • Aufrufe Aufrufe: 972
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

Navigation

      Koch (Stillos)
         Koch Jobstufe 1
            Kastanien aus dem Feuer holen
      Musiker (stillos)
         Musiker Jobstufe 2
            Beatbox
            Binks Sake
            Der Werd-Aufgedreht-Mix
            Lied der Mystik
         Musiker Jobstufe 3
            Lied der Müdigkeit
            Regentanz
         Musiker Jobstufe 4
            Lied der Schnelligkeit
            Song of Storms
         Musiker Jobstufe 5
            Rock-Ballade
            Tausendfaches Vogelsingen
         Musiker Jobstufe 6
            Echos Tränen
      Klingenwaffen Stufe 1
         Achthieb
         Die Wacht des Falken
         Propeller
         Soil Blow
      Klingenwaffen Stufe 3
         Tornado
      Stangenwaffen Stufe 1
         Amoklauf
         Sturmstoß
         Der Berserker
         Meditation
         Pump Up!
         Der Atem der Welt
      Verschiedene Stufe 4
         Schwalbenflug
      Verschiedene Stufe 5
         Katsu!
      Waffenlos Stufe 1
         Auer!
         Axe-Kick
         Dropkick
         Roundhouse-Kick
      Waffenlos Stufe 2
         Lariat
         Man like' Wall
      Waffenlos Stufe 4
         Nitro Blast
      Wurfwaffen Stufe 1
         Distanzwurf
      Scale Point
  • Der Berserker

    Typ: Unterstützung
    Klassenstufe: 3
    Benötigte Erfahrungspunkte: 400
    Voraussetzung: Kämpfer, Krieger oder Schläger; Willenskraft 6; einen Aktivator, der je nach Person anders sein mag

    Beschreibung:
    Berserker ist eine Technik, die es dem Nutzer gestattet, für kurze Zeit über das körperliche Limit hinaus zu kämpfen.
    Man kann davon ausgehen, dass in jedem eine animalische Seite existiert, ein entwicklungstechnischer Überrest. Traumatischer Erlebnisse, die den Betroffenen körperlich, seelisch oder psychisch stark angegriffen haben und/oder geistige Narben hinterließen, können zu einer Abspaltung der Persönlichkeit führen, in denen sich dieser animalische Überrest einnistet. Jedoch ist diese Abspaltung des Geistes so klein, dass man ihn im Normalfall gar nicht spüren würde. In besonderen Momenten jedoch, zum Beispiel wenn man wegen starken Verletzungen und Blutungen kurz vor einer Ohnmacht oder sogar dem Tod steht, durch Rauschmittel oder wenn die psychische Belastung durch Angst oder Zorn zu groß wird, um vom Bewusstsein noch verarbeitet werden zu können, tritt dieser verborgene Teil hervor. Dem Anwender wird wie bei der einsetzenden Ohnmacht schwindelig und er hat das Gefühl, dass sich seine Kehle zuschnürt und dass ihm die Luft wegbleibt, jedoch wird er auf einmal eine Art Brennen in sich spüren, als wenn sich eine Flamme in seinem Herzen entzündet. Genau dann, wenn er dieses Brennen in sich spürt, setzt der Blackout ein.
    Der abgelagerte animalische Teil des Wesen tritt hervor und beeinflusst das Kreislaufsystem und den Stoffwechsel. Das Herz pumpt schneller und stärker, es wird mehr Adrenalin freigesetzt und die Wahrnehmung von Schmerzen setzt aus. Die Verbrennung von Fett wird beschleunigt, wodurch ein plötzlicher Energieschub, mit später konditional entsprechender Erschöpfung, stattfindet.
    Die Adern über den Muskeln treten heraus und lassen den Kämpfer dadurch noch gefährlicher und wilder aussehen. Zudem kann es auftreten, dass die animalische Seite den Regenbogenhäuten eine andere Form aufzwingt, so dass es zur temporären Bildung von senkrechten Schlitzpupillen kommt.
    Natürlich ist diese Technik nicht unendlich einsetzbar und der Anwender wird auch nicht unsterblich dadurch. Auch wenn man die Erschöpfung und Schmerzen nicht merkt, sind sie da und wirken sich aus.
    Einen Berserker kann man nicht durch Worte aufhalten, er wird entweder nach 2 Minuten vor Erschöpfung umkippen oder er wird durch weitere schwere Verletzungen, während seines Kampfes bereits viel früher auf dem Boden landen. Dies hängt dabei alles ganz davon ab, wie widerstandsfähig der Körper des Anwenders ist und wie viel er so wegstecken kann. Ein extrem widerstandsfähiger Körper kann den Zustand auch länger halten, Fakt ist jedoch: je länger er andauert, umso schwerer werden die Nachwirkungen. Wer den Zustand länger als 2 Minuten aufrecht erhält, muss mit sehr schweren Folgen rechnen, brechende Knochen, reißende Muskeln, verletzte/absterbende Nerven, Blut dass aus verschiedenen Körperöffnungen (Mund, Nase, Ohren, Tränendrüsen…) läuft, vorrübergehende bis dauerhafte Paresen/Plegien und ähnliches. Das zulange Auftreten der animalischen Seite, des Berserkers, kann zudem zu temporären Wesensänderungen, Gedächtnisverlust und unbegründeten Wutanfällen führen. Ist man zulange im Berserker-Zustand, steigert sich die Wut so sehr, dass man alles blind angreift und zwischen Freund und Feind nicht mehr unterscheiden kann.
Oben