Aktuelles

Willkommen in Wasteland...

L

Luziver Law

Guest
Luziver kicherte leise, als Seshiro zusammenzuckte, nachdem sie ihm ins Ohr gepustet hatte. Aber dann verabschiedete sie sich auch schon, ging und hatte die ganze Aufmerksamkeit so auf den Marinesoldaten gelenkt.
Draußen aber sah sie dem Rest des Geschehens amüsiert zu. Leise lachte sie und musste sich beherrschen nicht noch laut los zu lachen. Es war einfach zu lustig, wie der junge Mann sich anstellte!

Als er dann nochmals zu den drei Frauen auf der Bühne sah, konnte sich Luzi nicht mehr beherrschen und fing an los zu alchen. Aber schnell hielt sie ihre Hände vor dem Mund und versuchte sich wieder zu beruhigen. Was zum Glück recht schnell ging.
Denn als Seshiro dann bei ihr angekommen war, grinste sie nur breit vor sich hin.

Das war aber alles andere als Fair! Sie grinste ihn an. "Was sollte denn unfair gewesen sein? Ich habe doch gesagt, dass wir nun gehen!" Sie streckte ihm frech die Zunge heraus.
Doch dachte sie kurz nach als er fragte, wo sie nun hingehen würden.
"Anooo~... Ich würde mal sagen, dass wir erst mal eine Karte von der Insel besorgen. Außerdem bräuchten wir auch ganz viel Proviant und besonders viel Wasser! Denn Oriak liegt auf der anderen Seite der Insel. Und da ich gerne mal die angeblichen Monster hier sehen möchte, gehen wir dann durch die Wüste, oder was uns auch immer erwartet!" Sagte sie voller Optimismus und streckte sich einmal ausgiebig. "Aber vielleicht sollten wir erst morgen doer so losgehen. Wer weiß, wie lange diese Besorgungen dauern werrden. Außerdem ist es besser, wenn wir dann voll ausgeruht erst losbrechen! Denn das wird eine Wanderung werden... Die wir bestimmt noch einige Tage danach in den beinen zu spüren bekommen!" Grinste Luziver munter vor sich hin. "Ach ja... Und zu deiner Frage welchen Beruf ich habe. Beziehungsweise wolltest du bestimmt wissen wie ich mein Geld verdiene. Also ich bin Diebin. Da mir nichts anderes übrig bleibt um zu überleben. Natürlich frag ich immer erst nach einer Arbeit, wenn ich längerfristig auf einer Insel bleiben sollte, doch hab ich nicht wirklich Glück. Also... Klue ich mir das nötige Geld zusammen und versüße der Marine ein wenig die Zeit, in der ich auf der besagten Insel oder Stadt bin. Wobei es echt erstaunlich ist, dass die Marinesoldaten oft das meiste Geld haben... Was sehr praktisch ist. So kann ich über mehrere Tage über Wasser halten und mir auch eine Unterkunft mieten!" Erzählte sie fröhlich und munter und blickte sich dabei ein wenig um.
"Wo man hier wohl eine Karte der Insel herbekommt?"
 
Beiträge
70
Alter
32
Posten
keinen
Während sie so dahinschlenderten erzählte sie ihm so einiges unter anderem, was sie brauchten und somit besorgen mussten aber auch so ganz Nebenbei das sie eine Diebin sei! Bei dieser Aussage war er kurz stehen geblieben, denn Diebe waren ja schließlich genau genommen nichts anderes als Piraten! Anderseits nahm er es in Anbetracht seiner derzeitigen Situation auch gerade nicht so genau damit und selbst wenn, was hätte er tun sollen? Sie festnehmen? Hah der Witz war gut und am besten gleich zu der nächsten Marinebasis bringen, um dort hingerichtet zu werden, während sie nur etwas absitzen musste. Grinsend verwarf so schnell wieder all diese Gedanken und folgte ihr weiter. Sie erzählte nun auch warum sie das tat ...um zu Überleben soso und auch nur in Ausnahmesituationen... Also zumindest tut sie es nicht um reich zu werden, dass muss man ihr zugute halten! Als sie so aber erwähnte das besonders Marinesoldaten zu ihren opfern gehörten, aufgrund ihrer prallen Geldbeutel lachte Seshiro kurz auf. Denn das war doch mal wirklich lustig die Marine, welche gegen allart von Verbrechern vorgehen sollte, zählt selbst zu den besten Zielen für selbige! Nachdem sie geendet hatte, lies er noch ein paar Sekunden verstreichen. Nun ich denke mal für beides habe ich eine Lösung, also sowohl für das Nachtlager als auch für unsere Besorgungen oder besser gesagt ich glaube jemanden zu kennen der uns sagen kann wo wir das alles bekommen können! Müsst mir dazu nur folgen... damit machte er auch schon eine kleine wende und lief nun wieder in Richtung Hafen...


Es dauerte etwas bis sie wieder am Hafen angekommen waren, dort schien Seshiro etwas oder irgendjemanden zusuchen und es dauerte etwas bis er selbiges wohl entdeckt hatte. Da er erst nach paar Minuten des Suchens schon etwas erleichtert ein Ahh das muss es sein... ausstieß und in Richtung eines verfallen wirkenden Lagerhauses ging. Dort angekommen blieb er kurz stehen und sah sich um, den beiden war niemand gefolgt. Bin wieder da! Keinen Augenblick später rührte sich auch schon etwas in dem heruntergekommen Lagerhaus, in welchen trotz allem eine Unmenge an Kisten gestapelt waren. Eine Kinderstimme reif wenig später auch schon freudig Der Leutnant ist wieder da! Mit dieser Aussage sprang ein kleiner einheimischer Junge von der spitze eines der größeren Stapel, auf eine niedrigere Kiste und so weiter bis er unten war. Dort angekommen salutierte er und Seshiro erwiderte den Gruß des Kindes Rühren Soldat! Sagte er dabei scherzhaft, nun tauchten auch die anderen auf. Insgesamt waren es wohl 22 Kinder, 22 Straßenkinder, die allesamt schon einiges mitgemacht zuhaben schienen. Seshiro ging auf den etwa 12 jährigen Jungen zu, der von den Kisten gesprungen war und hockte sich vor diesen hin. Habt ihr meine Sachen noch? der kleine nickte mit einem sonnigen lächeln Jap! Da brachten auch schon drei der Knirpse seinen schwarzen Seesack Und es fehlt auch nix? Natürlich nicht, du hasst meiner kleinen Schwester geholfen, da bestellen wir dich doch nicht! Naja helfen würde ich das jetzt nicht nennen ich habe einfach getan was getan werden musste aber Appropo wo ist denn Anna? Hier! Seshiro blickte nach rechts von wo das leise Stimmchen der 8 jährigen gekommen war.

Die sich hinter einer Kiste versteckte Wer ist denn die Frau? fragte sie. Ohh entschuldigt, darf ich vorstellen Luziver Law, ich habe sie in einer Kneipe getroffen... ahh... er gab dem kleinen Knirbs eine sachte Kopfnuss ...das nächste mal gib Leuten eine genauer Wegbeschreibung oder lass es! Sorry... Schon gut! Er grinste den kleinen wieder breit an ...und das hier sind Lukas und seine ähm was seit ihr nochmal? Nun früher waren wir Piraten und als die Lukas Gang bekannt aber nun haben wir einstimmig beschlossen Marinesoldaten zusein! sagte der zwölfjährige Stolz und klopfte sich auf die Brust. Seshiro grinste und strich dem kleinen beim aufstehen über den Kopf Na wenn du das sagst! Anna und einige andere blickten immer noch etwas nervös zu der Fau die sie noch nicht kannten. Keine Angst sie ist nett und vielleicht gibt sie euch ja was süßes, wenn ihr sie ganz lieb fragt!? Bei dem Wort süßes, war alle Vorsicht der Kinder, jedenfalls der meisten vergessen und so stürmten einige regelrecht auf Luziver zu. Seshiro nahm derweil seinen Seesack, setzte sich auf eine der Kisten und sah mit einem zufriedenen Gesicht zu Luziver, die von den Kindern umringt war. Das ist die Rache für vorhin!
 
L

Luziver Law

Guest
Als Seshiro kurz stehen blieb, als Luziver erwähnte dass sie auch Diebin sei, bekam sie mit und blieb ebenfalls nach einigen Schritten stehen und sah ihn an.
Nun ja, er konnte ihr nichts tun, unter anderem weil er ein Mitglied der Black Fraction war. Und hätten die Marine dann sie durchsucht, bzw. ihren grauen Rucksack, so hätte man nicht nur Seshiro hingerichtet... Luzi schwieg und sah ihn nur an, bis er dann auflachte, als sie erwähnte, dass besonders Marinesoldaten ihre 'Geldspender' waren.
Sie gingen weiter und er sagte, dass er eine Lösung hätte.

Als der Marinesoldat dann wieder Richtung Hafen zusteuerte, folgte Luziver ihm sofort, schwieg aber den ganzen Weg dorthin nur. Auch als sie angekommen waren und dann vor einem Lagerhaus standen.
Dann ging alles ganz schnell. Ein Junge tauchte plötzlich auf und ja kurz darauf auch andere Kinder. Das Mädchen sah diese für einen kurzen Moemnt traurig an. Das Lächeln verschwand und sie wirkte nachdenklich. Auch als Seshiro sie den Kindern vorstellte. Die Marine... Wie konnte Seshiro es nur zulassen, dass die Kinder ein falsches Bild von ihnen bekamen? Natürlich, Piraten als Vorbild war meist auch nicht gut, aber die Marine war auch nicht besser!
und wo war diese hier? Die Marinefeiglinge hielten sich fern von dieser Insel! Sie halfen den Straßenkindern nicht. Es war nicht gut, dass sie hier lebten. Und warum tat denn Seshiro nichts für sie? Immerhin war er doch so für Gerechtigkeit und all das. Und warum nannten die Kinder ihn Leutnant? Was hatte er ihnen wohl für Märchen erzählt?
Es machte sie wütend. Typisch Marine! Egal ob Black Fraction oder nicht, sie waren irgendwie alle gleich!

Doch während sie in Gedanken war, umzingelten die Kinder sie. Sie wollten Süßes. Sofort strahlte Luziver wieder ging in die Hocke und wühlte in ihrer Umhängetasche rum. "Mal schauen.... Ob ich hier etwas habe. Hmmm..." Sie holte einige Bonbons heraus und suchte weiterhin nach welchen. Flogen einzeln in der Tasche rum. "Nehmt euch einfach welche! Wenn sie nciht reichen, schau ich mal, wo ich noch Süßes ergattern kann!" Grinste sie die Kinder an. Wie konnte seshiro ihnen nur etwas vormachen? Er wusste, dass die Marine längst nicht so gut war, wie er sie vor den Kindern darstellte.
Eins war sicher, Luziver würde mit ihm reden. So ging es nicht! Scheinbar hatte er keine Ahnung, was es hieß auf der Straße zu leben und dass es nicht gut war, Lügen hinter her zu jagen. Es widerte Luzi eigentlich fast schon an. Doch was sie gerade wirklich empfand, sah man ihr natürlich nicht an. Sie war gerade dabei, die Bonbons gerecht unter den Kindern zu verteilen. Dabei sah sie neckend zu dem jungen Mann und ihr Blick sagte deutlich: 'Na, wolltest du mir damit eins auswischen?'
 
Beiträge
70
Alter
32
Posten
keinen
Seshiro hatte wohl gerade genau soviel Spaß, wie Luziver vorhin in dem zweifelhaften Lokal und als sie ihn ansah wusste er schon beinahe förmlich was sie dachte! So nickte er ihr bestätigend zu Ja das wollte ich! und grinste dabei breit. Die einzigen die nicht zu ihr gegangen waren Lukas und Anna. Was er auch gleich zur Sprache brachte Sagt bloß ihr mögt keine Süßigkeiten? Doch doch... erwiderte Lukas keck ...nur muss doch einer Aufpassen! Seshiro nickte Ja, das ist die Aufgabe eines Anführers nur solltest du auch hin und wieder an dich selbst denken und was ist mit dir Anna, ist es wegen deinem Fuß? Die Angesprochene spähte immer noch hinter einer Kiste hervor und nickte nur Hmm und ich dachte meine Salbe würde helfen... die kleine nickte wieder und schien bestürzt zu sein, da Sehsiro bei dieser seiner Aussage wohl aus ihrer Sicht etwas niedergeschlagen aussah. Doch doch das tut sie! Das ist die Beste Salbe die es gibt! Ach hör auf... er winkte dabei ab ...ich wollte ja eigentlich eine bessere besorgen aber in der Stadt ist man ja nicht besonders gastfreundlich! Das habe ich dir doch gesagt! Lukas war auf ihn zugeschritten und auf eine Kiste neben ihn geklettert um größer wie er zu sein. Ja das hast du stimmt...

...aber kommen wir dazu weshalb wir hier sind. Sagt mal kennt ihr jemanden der uns Ausrüstung, Landkarten und der gleichen verkaufen kann!? Lukas schien überrascht zu sein Wo willst du denn hin? Ich? Eigentlich nirgends aber sie... er zeigte kurz lustlos in Richtung Luzivers ...sucht irgendwelche Ruinen und wohl auch einen Schatz... ach ja und Monster nicht zu vergessen! Lukas schien etwas verwirrt Ihr... ihr wollt in die Wüste? Nach Oriak? Seshiro nickte Das... das ist Wahnsinn! So schlimm? Natürlich vor allem da euch alle nur Karten zu dem angeblichen Sitz von irgendeinem lange verstorbenen Herscher verkaufen werden und von dort kehrte bisher noch niemand zurück und sollten die Warlords mitkriegen das ihr nach Oriak wollt werden sie euch... Ach die... zwei von diesen Trupps sind wir schon begegnet so dolle waren die nicht! Wie aber wie habt ihr das... Wir haben sie gegeneinander ausgespielt!

Lukas schien nun wahnsinnig beeindruckt zu sein, denn er bekam seinen Mund nicht mehr zu, die anderen Kinder naschten inzwischen ihre Süßigkeiten, natürlich nicht ohne sich vorher bei Luziver mit strahlenden Gesichtern bedankt zuhaben. Anna übernahm nur für ihren Bruder das Wort Am besten wäre es ihr brecht von hier aus auf, Wasser und dergleichen können wir euch mitgeben und nach Oriak müsst ihr Theoretisch nur zur anderen Seite der Insel, also nicht zu verfehlen wenn man am Meer entlang läuft! Ein verlockendes Angebot, dann brauchen wir nur noch einen Schlafplatz... Den haben wir auch! mischte sich Lukas wieder ein Aber wir wollen euch nicht zur Last fallen! Keinen sorge das tut ihr nicht, zudem lauft ihr als fremde in der Stadt Gefahr im Schlaf gemeuchelt zu werden und dann wird das nichts mehr mit der Reise die ich für reinen Irrwitz halte! Hmm... Seshiro nahm eine Denkerposition ein und nickte ein paar mal nur leicht ...wenn wir hier übernachten könnte ich mir dann nochmal genauer Annas Fuß ansehen ...hmm wir müssen das nur kurz besprechen dann kommen wir nach ok? Lukas nickte und auch Anna schien das ganze sehr zufreuen. Während die Kindern nun wieder in den hinteren Teil des Lagerhauses gingen, sah Seshiro ihnen noch kurz nach, bevor er aufstand und zu Luziver ging. Bevor du etwas sagst das mit der Marine haben sie sich nach der Sache heute morgen eingeredet, daran bin ich also vollkommen unschuldig aber was meiste ansonsten zu der Sache? Mir gefällt es zwar nicht besonders den kleinen zur Last zufallen aber wenn ich dich richtig verstanden habe suchen wir ja nun einen Schatz richtig? Er sah kurz nach hinten ob auch wirklich keins der Kinder ihnen zuhörte und sagte leise und mehr zu sich selbst Ich für meinen teil, weis schon jetzt was ich mit meinen Anteil mache... jetzt drehte er sich wieder um Also nehmen wir ihr Angebot an oder versuchen wir es in der Stadt nochmals unser Glück?
 
L

Luziver Law

Guest
Luziver war voll und ganz damit beschäftigt, den Kindern die Bonbons auszuteilen. Aber ganz anders als vorhin im Lokal, hatte auch Luzi ihren Spaß. Tja... Da hätte sich Seshiro etwas anderes einfallen lassen müssen. Die Kinder waren wirklich niedlich! Nur taten sie alle ihr leid... So jung und mussten schon für ihr Überleben kämpfen. Und diejenigen, die sie nun verehrten, waren aber auch die, die diese Kinder 'jagen' würden. Wenn die Marine sich nicht zu fein und nicht so feige wäre, um hier auf der Insel aufzukreuzen. Denn es war Luzi schon aufgefallen, dass Seshiro so ziemlich der einzige Marinesoldat hier war. Aber es wunderte das Mädchen kein bisschen. Sie fand es sogar typisch!

Langsam ließen dann die Kinder von ihr ab und verschwanden dann, nachdem jeder ein Bonbon ergattern konnte.
Luziver bekam noch das Gespräch zwischen Lukas und Seshiro mit. Dass es gefährlich war und dass man so leicht eine 'richtige' Karte nicht bekam, konnte sie sich shcon sehr gut denken. Denn man musste nur durch die Straßen mit den STänden gehen, schon merkte man sofort, dass die Leute vieles erzählten damit man von ihnen kaufte. Diese Leute waren sehr geschickt mit Worten und wussten wie man die Kunden heranlockte und ausbeutete. Doch ließ sich luziver nicht so leicht blenden. Denn sie hatte gelernt mit geld umzugehen udn würde es nciht eifnach verschwenden. Außerdem war sie mit den angeblichen Schatzkarten schon vorgewarnt. Denn das Handelsschiff, auf dem sie noch vor kurzem war, besaß solch eine Karte. Aber scheinbar kannten die Händler diese Insel schon und waren deshalb auch so schnell verschwunden... Langsam ergab das alles einen wirklichen Sinn! Je mehr das Mädchen so nachdachte. Doch veruchte sie sich ciht unnötig darüber aufzuregen.
Schnell hatte sie sich innerlich wieder beruhigt und hörte weiterhin zu.

Seshiro wollte es erst noch mit Luziver besprechen und ging dann zu ihr hin. Bevor sie etwas sagen konnte, meldete er sich auch schon zu Wort. Er meinte, dass er nichts damit zu tun hatte, dass die Kinder nun von der Marine schwärmten. Luzi rümpfte nur kurz die Nase, hörte ihm aber weiterhin zu.
"Also... Eigentlich glaube ich nicht an diesen besagten Schatz. Mir ist es auch relativ egal, ob er existiert oder nicht. Ich wollte mich lediglich bei den Ruinen etwas umsehen. Aber... Wenn man die Geschichte dieser Insel einigermaßen kennt, sich das mit dem Schatz und all das durch den Kopf gehen lässt und einfach mal eher darüber nachdenkt... Dann klingt es für mich mehr als nur logisch, das ssich der angebliche Schatz bei den Ruinen befindet. Denn so weit wie ich es in Erinnerung habe, war Oriak mal die reichere Stadt gewesen. Und es gibt keinen Anteil! Weder für dich noch für mich! Wenn es wirklich diesen Schatz geben soll und es Gold und Silber wäre, dann würde ich dafür sorgen, dass die Kinder hier es bekommen würden. Wobe es für diese gefährlich werden würde... Aber dies würde sich bestimmt regeln lassen!" Luziver machte eine kurze pause und atmete erst mal tief durch. "Wobei ich mit nciht sicher bin, ob es wirklich einen Schatz gibt und... Vorallem frage ich mich... was es ist." Lächelte sie ihn an und blickte kurz zu den Kindern.

"Sag mal... Wo ist denn eigentlich deine Marine? Hm? Ich würde vorschlagen, mal so ein wenig die Wahrheit über die Marine zu erzählen! Denn die Kinder mussten bestimmt schon genug leiden und haben auch mit Sicherheit noch eine sehr schwere Zukunft vor sich. Und wenn man dies verhindern kann, sollte man ihnen Enttäuschungen ersparen. Sie sollen nicht auf eine grausame Weise lernen, dass die Marine einfach zu feige ist, um mal hier auf dieser Insel für ihre 'Gerechtigkeit' zu sorgen. Wobei die Marine auch hinter den Kindern her wären.. Weil diese um ihr überleben kämpfen." Luziver sprach leise, sehr leise und in einem ruhigen Ton. Sie konnte ungefähr nachvollziehen, wie schwer die Kinder es hatten. "Sie haben nur sich. Sind aufeinander angewiesen. Und... Sind mit ihrem jungen Alter schon so erwachsen. Sie haben keine Kindheit. Es ist eifnach nur traurig. Du kannst es bestimmt eh nicht nachempfinden und dir vorstellen, wie schwer es ist auf der Straße zu leben und täglich zu versuchen zu überleben. Und hier in dieser Stadt, auf der Insel... Haben sie es noch mal schwieriger, als es eh schon ist." Sagte Luziver nachdenklich zu Seshiro und seufzte dann.
"In der Stadt werden wir nicht nicht wirklich Glück haben... Hier wäre es besser, auf die Kinder zu hören."

Die Diebin ging auf Lukas zu und lächelte ihn freundlich an. "Ich schätze es wirklich sehr, dass du uns hilfst! Auch kann ich gut nachvollziehen wie schwer ihr es habt. Also... Ich würde gerne euer Angebot annehmen. Doch nur, wenn wirklich alle damit einverstanden sind und es auch wirklich in Ordnung geht!" Sie wollte die Kinder nicht eifnach damit regelrecht 'überfallen'. Außerdem überlegte sie sich auch eine Art Gegenleistung. Immerhin halfen die Kinder den beiden sehr.
Doch wollte Luzi erst einmal auf eine Antwort abwarten.
 
Beiträge
70
Alter
32
Posten
keinen
Ihren ersten Ausführungen hörte er interessiert zu und ihren anderen ...nunja er atmete am Schluss von selbigen erstmal tief aus Ich weis ich weis... ich werde mit ihnen darüber sprechen aber denkst du es ist wirklich so gut, ihnen jede Chance, auch wenn sie noch so klein ist, zu nehmen? Da ging sie aber auch schon in Richtung von Lukas, der mit Anna als ein zigste gewartet hatte. Was sie genau mit ihm besprach konnte Seshiro nicht verstehen, da er in Gedanken bereits überlegte wie er den Kindern die Sache mit der Marine beibringen sollte aber er hörte wie Lukas ihr eine eindeutige Antwort gab. Natürlich geht das klar! Der Kleine war voller Freundlichkeit und auch Hilfsbereitschaft er hätte den beiden wohl auch dann geholfen, wenn Seshiro am morgen nicht Anna, mehr oder weniger gerettet hätte. Der Kleine ist echt beeindruckend!

Da das nun geklärt ist... gehen wir, wir wollen die Anderen doch nicht warten lassen! Seshiro hatte inzwischen wieder zu den anderen aufgeschlossen und hatte Anna schneller als sie überhaupt gucken konnte auf seine Schultern verfrachtet. Selbige war erst überrascht dann aber sichtlich erfreut Woa das ist ja aber hoch! Na dann pass auf das du nicht runter fällst! Damit packte er sich seinen Seesack und ging in den hinteren bereich des Lagerhauses. Dort angekommen sah man erst den Einfallsreichtum der Kinder, sie hatten sich hier aus Kisten, Brettern, Tüchern und anderen Holzresten eine art kleine Siedlung gebaut. Wenn man bedenkt, dass sie dies alles aus praktisch nichts gemacht haben, dann kann man wahrlich nur den Hut vor ihnen ziehen! Die kleine Anna zeigte Seshiro nun wo sie und ihr Bruder wohnten und er brachte sie dort hin, besser gesagt zu einer Kiste vor dieser Baracke und lies sie absteigen. Die anderen Kinder gingen derweil irgendwelchen Routinearbeiten nach, zumindest die Größeren, denn wenn Seshiro sich so umsah, dann waren es hier wohl mindestens 30 Kinder, also deutlich mehr als vorhin. Die kleineren spielten und lachten und schienen selbst mit dieser Situation vollauf glücklich zu sein. Nachdem er seinen Seesack einfach abgestellt hatte, hockte er sich vor Anna und betrachtete ihren linken Fuß der bis etwas über den knöcheln einen kleinen Verband trug. Na dann schauen wir doch mal wie es aussieht... dabei lächelte er Anna noch einmal zu und begann dann mit der Untersuchung, wenn man seine leihen haften Kenntnisse überhaupt als so etwas bezeichnen könnte.
 
L

Luziver Law

Guest
Ich weis ich weis... ich werde mit ihnen darüber sprechen aber denkst du es ist wirklich so gut, ihnen jede Chance, auch wenn sie noch so klein ist, zu nehmen?
"Welche Chance meinst du?" Sagte Luziver nur daraufhin. Natürlich brauchten sie ein Vorbild, doch war es für sie nicht gut, wenn sie etwas als Vorbild hatten, das nicht mal für sie da war.
"Sag ihnen die Wahrheit über die Marine." Luzi lächelte ihn an. "Vielleicht könnte die Black Fraction ja ihr Vorbild sein? Auch wenn ich von der Black Fraction ncihts halte. Sie sind Marinesoldaten, wie jeder andere von denen auch. Nur scheint mir, dass es unte reuch wenigstes intelligente Menschen gibt. Du wirst noch viel Zeit haben, über die Weltregierung selbst nachzudenken. Überlege einfach, warum die Regierung euch gejagt hatte. Sie sahen euch als Gefahr. So wie es die Archäologen inm ihren Augen waren. Wie du scheinbar selbst bemerkt hast, geht die Regierung über die Leichen der eigenen Leuten, nur um ihr kleines, dreckiges geheimnis zu bewahren." Sie grinste ihn an. Es war ein undefinierbares Grinsen.

Dann ging Luziver zu dem Jungen und dem Mädchen.
Lukas meinte, dass es natürlich klar ginge, dass die beiden bei ihnen bleiben konnten. "Das ist sehr lieb! Du hast wirklich ein großes Herz!" Strahlte sie schon fast. Doch so war es nun mal. Dennoch beeindruckte es Luzi.
Seshiro setzte Anna auf seine Schultern. Sie gingen nach hinten zu den anderen. Irgendwann folgte Luziver ihnen und bestaunte ebenfalls, das kleine Reich, dass sich die Kinder geschaffen hatten.

Luzi stellte dann ihre Umhängetasche ab. Den grauen Rucksack, so wie auch ihr Schwert, behielt sie bei sich. Ihr Schwert legte sie deshalb nicht ab, damit sich die Kinder nicht verletzen konnten. Beim Rucksack war es ja klar, sie hatte ihn immer bei sich.
Sie sah sich ein wenig um...
 
Beiträge
70
Alter
32
Posten
keinen
Die Sache, von wegen, dass sich die Kinder doch die Black Fraktion als Vorbild nehmen sollten, da diese intelligenter als die Normale Marine wäre. Nahm er zwar als eine art Kompliment hin aber für ihn kam dies auf keinen Fall in Frage schließlich konnte es in ein paar Monaten schon sein, dass jeder der alleine ihren Namen ausspricht als Verbrecher gilt. Zu der anderen Sache sagte er nichts, aus Sicht anderer konnte seine Treue zur Weltregierung und somit auch sein Respekt selbiger gegenüber als Dummheit ausgelegt werden aber er stand dazu. Zudem waren bereits so viele Mitglieder der Black Fraktion gestorben und sie alle waren der Marine und somit auch der Weltregierung im Grunde treu ergeben gewesen. Wenn er also jetzt etwas anderes tun, sagen oder auch nur kurz über etwas anderes nachdenken würde, wäre das ein Verrat an ihrer Sache und eine Missachtung des Opfers, dass seine gefallen Kameraden gebracht hatten.

Mittlerweile bewegte er sacht den Fuß Annas. welche ihn dabei interessierte beobachtete und versuchte außer einem etwas lauteren Atmen keinen laut über ihre Lippen kommen zu lassen. Wie ich es mir schon heute morgen dachte... es ist nur eine kleine Prellung! Also trage einfach zwei mal täglich die Salbe auf, die ich dir heute morgen gegeben habe und schone dich etwas! Dann wird das schneller heilen als du die ganze Sache vergisst. Dabei grinste er sie wieder freundlich an. Stand dann aber auf und setzte sich auf eine Kiste, in der nähe von ihr und schaute zu Lukas. Sag mal... wieso seit ihr auf einmal Marinesoldaten? Der angesprochene Junge überlegte gar nicht lange Weil du uns geholfen hast und das hat bisher niemand, damit ist die Mar... Es wird keiner kommen! Lukas schien verwirrt Aber du bist doch auch... Im Grunde bin ich kein richtiges Marinemitglied mehr... eigentlich schon aber sie jagen mich als Pirat... jetzt war Lukas richtig verwirrt und auch einige andere Kinder die zuhörten schienen nicht zu verstehen. Es war ja auch recht kompliziert und so richtig konnte selbst Seshiro die ganze Sache selbst heute noch nicht verstehen, auch viel ihm diese ganze Unterhaltung sichtlich schwer zufallen! Doch bevor jemand Fragen konnte wen den nun Seshiro angehörte sprach dieser auch schon weiter ...ich gehöre einer... sagen wir mal Gruppe an, dessen Name für euch irrelevant ist, deshalb auch die meine schwarze Uniform! Eben weil es gefährlich ist, uns zukennen wäre ich dafür das ihr euch was anderes aussucht um euch einen Namen zu geben! damit sah er zu Luziver Hoffe das reicht dir!
 
L

Luziver Law

Guest
Hätten die beiden noch weiterhin darüber gesprochen, so hätte Luziver seshiro gesagt, dass es kein Verrat gegenüber seinen Mitgliedern gewesen wäre, über all das mal nachzudenken. Falsch wäre es nicht. Es lag auch nicht in ihrem Interesse Seshiro von seinem Glaube an die Weltregierung und der Marine abzubringen, aber was musste noch alles geschehen, damit er mal seine Augen öffnete? Einerseits wusste er es... Aber warum hielt er noch immer zu diesen Verbrechern? Ob er diese Fragen selbst beantworten konnte?
Bestimmt würde sich eine bessere Gelegenheit für dieses Gespräch bieten. Wenn sie dann alleine waren, könnte Luzi auch mehr von sich erzählen... Ihre Gründe, Absichten... Sie könnte mehr über die Archäologen erzählen, dass sie die Einzigen waren, die Luziver und ihre Schwerster Miharu je akzeptiert hatten.

Das Mädchen hatte sich ein wenig umgesehen und landete genau in diesem Moment bei Seshiro, Anna und inzwischen auch schon den anderen Kindern, als er das mit der Marine angesprochen hatten.
Luzis Meinung nach, war er zu direkt gewesen, doch musste es widerum auch sein. Leider.
Sie hörte dem jungen Mann zu, schwieg und lächelte ihn dann an, als er zu ihr sah. Arigato! Bedankte sie sich in Gedanken be ihm, aber er konnte dies auch in ihrem Blick sehen.Dann setzte sie sich hin und atmete erstmals tief durch.

"Es ist sehr schwer dies alles zu erklären, ohne dass man euch in Gefahr bringen würde." Begann sie dann laut und deutlich, aber dennoch ruhig zu sprechen. "Verlasst euch bitte nicht zu sehr auf die Marine, aber auch nicht auf Piraten. Die Welt ist mit den jahren immer grausamer geworden und ihr habt es hier noch schwieriger, als es eh schon ist. Auch wenn das alles sehr hart klingen mag.. Aber es ist wichtig, dass ihr nicht von etwas schwärmt, das euch ebenfalls jagen würde." Bei den letzten Worten musste Luzi irgendwie auch an Seshiro denken. Vielleicht weil es ihn ebenso betraf. "Piraten sind auch nicht immer sehr toll. Ich hatte bisher immer nur das Glück gehabt, nette Piraten so kennen gelernt zu haben. Aber auch ich kann mich nciht immer darauf verlassen, dass es in Zukunft weiterhin so bleibt. Ich möchte auch nciht nur die Marine schlecht reden... Es liegt wohl eher daran, weil ich ein persönliches Problem mit der Marine und der Weltregierung habe. Luziver lächelte in die Runde und schien wieder übers ganze Gesicht zu strahlen. "Zum Beispiel kann ich Seshiro überhaupt nicht ausstehen! Ich kann ihn auf den Tod nicht ab. Weil er - nun mehr oder weniger - der Marine angehört. Und für mich ist diese Gruppe genauso schlimm wie die Marine. Nur dass sie von denen gejagt werden, denen sie dienen." Sie amchte eine kurze Pause, bevor sie dann fort fuhr. " Obwohl Seshiro in meinen Augen ein nerviger Marinefutzi ist, wie alle anderen auch, mag ich einfach seine Person. Es war mal eine neue Erfahrung einen Marinefutzi zu begegnen, der mal was im Köpfchen hat udn - mehr doer weniger - weiß was er tut. Das ist auch so ziemlich der Grund, warum ich nun mit ihm unterwegs bin. Er ist intelligent und..." Sie schielte grinsend zu ihm rüber. "Weil er mich nicht bei der Marine verpfeifen könnte, wenn wir dann hier weg wären, oder so!" Frech streckte sie dem jungen Mann die Zunge heraus und lachte dann fast schon schadenfroh.

Dann stand Luziver aber auf und ging dann wieder freundlich lächelnd auf Lukas zu. "Es ist wichtig, dass ihr Vorbilder habt, doch ist es wichtig zu wissen, welche Vorbilder ihr habt. Und ich wüsste da, wer euer Vorbild sein könnte!" Zwinkerte sie den Kindern zu, die sie einfahch nur fragend ansahen. "Das seid ihr selbst!" Sie tippte den Jungen auf die Mitte des Brustkorbes an, wo ungefähr sein Herz schlug. "Schaut doch einfach mal was ihr alles bisher geleistet habt! Ihr habt euch hier ein kleines Reich geschaffen, kommt untereinander sehr gut aus und könnt euer Zusammenleben sehr gut regeln. Ihr seid eine klasse Gemeinschaft und schafft es hier zu überleben. Und das alles ganz ohne die Marine oder Piraten. Natürlich ist das hier kein schönes Leben aber... Ihr macht es euch schön! Trotz dieser schwierigen Lage, könnt ihr dennoch leben. Und das ist doch was! Und was im Leben sehr wichtig ist, sind Freunde und die Träume, und Ziele die man hat. Die man mit seinen Freunden teilen kann... Mit denen man veruschen kann diese zu erreichen. Auch wenn die Träume und Ziele so verschwieden sind." Sie lächelte die Kinder alle an.
Sie hatten alle wirklich den vollen Respekt der Archäologin und ihre Bewunderung, gegenüber dieser Kinder. Luzi fand das alles einfach sehr erstaunlich.

"na, wenn wir shcon grade bei Träumen udn Zielen sind, welche habt ihr denn? Das würde mich sehr interessieren!"
Wieder setzte sie sich und sah so in die Runde. "Dann fangen wir mal an, Seshiro, hm? Also.. Da es mein Vorschlag war, werde ich dann auch mal damit anfangen." Schon funkelten langsam die Augen des Mädchens... "Mein Traum ist es, zu beweisen dass es den One Piece und den All Blue gibt! Und was der One Piece vielleicht wirklich sein kann! Denn bei Schätzen denke ich nciht direkt an Silber und Gold. Aber.. das möchte ich jetzt nicht so vertiefen, sonst steiger ich mich zu sehr hinein! Hihi.. Außerdem, hat mich die Geschichte von Maron Noland so fasziniert, dass ich herausfinden möchte, was wirklich dran ist! Und ich möchte meine Schwester und meine Tante an der Weltregierung rächen!" Erzählte das Mädchen strahlend und als sie ihre Ziele mit der Rache erwähnte, strahlte und grinste sie noch weiterhin so, als es was ganz normales sei.
"Jetzt du Seshiro!"
 
Beiträge
70
Alter
32
Posten
keinen
Also diese Frau war mal echt sonderbar, sie konnte einem im selben Atmenzug beleidigen und dabei vollkommen Charmant wirken und keine zwei Sekunden später einen wieder mit dem beinahe selben Gesichtsausdruck loben. Aber all das bemerkte Seshiro nur nebenbei, da er mehr als über alles andere, über ein von ihr verwendetes Wort nachdachte. Futzi, Futzi? Futzi! Was soll das heißen!? Er hielt sich zwar für einen gebildeten Mann, was sie ja ganz Nebenbei auch selber gerade wieder erwähnt hatte aber der Begriff Futzi war ihm vollkommen neu. Dennoch konnte er aber 1 und 1 zusammenzählen, da sie wie sie selbst sagte die Marine hasste, konnte es als Anhängsel selbigens nur eine art Beleidigung sein. Kaum das er diese Überlegung beendet hatte, fing sie auch schon an über Träume und Ziele zusprechen und als sie so über die Ihren sprach, konnte sich Seshiro ein breites grinsen nicht verkneifen. So blickte er zu Boden, damit ihr das nicht auffallen sollte One Piece, All Blue und auch noch Noland, die Kleine glaubt auch echt alles und nennt mein vertauen in die Weltregierung für Schwachsinn...

Nun war aber auch schon, zumindest nach ihrer Aussage, er dran, immer noch zu Boden blickend und grinsend, lies er erst ein paar Sekunden verstreichen. Nette Träume Luziver... Mehr ist es aber auch nicht! ...nun...ich habe eigentlich nur ein Ziel! Kapitän Silvia Black dazu zu verhelfen Großadmiral zu werden, damit diese so unsere Ziele verwirklichen kann. Das mag in Anbetracht unserer derzeitigen Situation gescheitert wirken aber mit nichten, sie ist der Marine entkommen und ist mit Sicherheit irgendwo da draußen und macht weiter. Kurz blickte er etwas in die Ferne und fragte sich dabei, wo sie wohl gerade war, überprüfte dann aber auch plötzlich mit einem entschlossenen Gesicht den Sitz seines Kragens ...und sollte sie wirklich scheitern, dann werde ich alles daransetzen selbst Großadmiral zu werden! Abschließend hieran salutierte er scherzhaft und blickte in die runde...

[Habe zwar gerade mehrere Ideen für die Kinder (deren Ziele eta) aber puh habe echt gerade viel um die Ohren, also kannst du gerne oder aber ich editierte später wenn du nichts postest!^^]
 
L

Luziver Law

Guest
aefdadf

Man sollte niemals von Luziver glauben, dass sie wirklich so naiv war und alles glaubte. Aber genau dies schien sie sehr oft den Menschen in ihrer Umgebung zu übermitteln, dass sie ein naives Mädchen war.
Seshiros Grinsen hatte sie bemerkt, während sie von ihren Träumen erzählte, doch hielt sie sich zurück und hörte dann ihm zu. Sie legte nur den Kopf schien und sah ihn an. In diesem Moment fragte sie sich, was seine Träume waren. Es war also sein Ziel, jemanden dabei zu helfen Großadmiral zu werden oder selbst einer zu werden. Nun ja... Luzis Ziel war auch nicht grade einfacher...

Luziver sah ihn fragend an. "Und... Was sind deine Träume? Hast du etwa nur das eine Ziel, aber keine Träume? Und... Was willst du machen, wenn du dann Großadmiral geworden bist? Oder diese Silvia? Was würdest du dann machen? Was sind deine Träume?" Fragte sie zwar lächelnd aber wirklich sehr ernst gemeint.
Das Mädchen verschränkte die Arme vor der Brust und setzte sich dann im Schneidersitz hin - keine günstige Sitzposition, wenn man einen relativ knappen Rock anhatte, doch war es ihr egal.
"Dass sich meine Träume merküwrdig anhören, weiß ich. Mir ist es aber auch egal, ob es den Pne Piece wirklich gibt oder nicht. Mein eigentlicher Traum ist, weshal ich auch die anderen habe, eine Mannschaft zu finden und mit ihnen Abenteuer zu erleben. Gerne würde ich richtige Freunde finden, mit denen ich Träume und Ziele teilen. Außerdem..." Sie sah zum Herrn Marinefutzi. "...Besteht nicht jeder Schatz, meiner Meinung nach, nur aus Silber und Gold!" Sie zwinkerte ihm zu und gab dann das Wort an die Kinder.


[Sorry dass ich nicht weiter drauf eingegangen bin... Die PCs hier in der Schule neigen dazu sich ständig selbst abzumelden.... <.< Edit: Gewisse Klassenkameraden meinten sich den Spaß zu erlauben und sich in den PC einzuhacken und diesen abzumelden... Tjaja... Die Schulpc's...]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
70
Alter
32
Posten
keinen
Es dauerte etwas, bis er auf ihre Frage antworte, zum einen musste er kurz überlegen was er antworten sollte zum anderen wollte er auch den Kindern Gelegenheit dazu geben. Doch diesen viel entweder nichts ein, wollten sich dazu nicht äußern oder aber sie fanden gerade das aktuelle Gespräch einfach interessanter. Nun... er kratze sich am Kopf ...ich weis jetzt nicht wo das Problem liegt, ob man nun ein Ziel oder mehrere hat, solange man sich voll dafür einsetzt reicht eins doch vollkommen aus!?

Zudem sagte ich es ja bereits, bei meiner derzeitigen Lage ist es eher zu einem Traum geworden und was ich mache, wenn ich es bin sagte ich auch bereits! Hört die mir überhaupt zu? Ich würde unsere Veränderung durchsetzen was im Klartext beispielsweise hieße, dass das Wort Pirat wieder seine richtige Bedeutung bekommt und schlussendlich auch das es nie wieder solche Desaster wie das um Ohara gebe! Was ich aber mache wenn ich das erreicht habe nun... er kratze sich erneut am Kopf ...darüber habe ich mir, wenn ich ehrlich bin noch nie Gedanken gemacht! Warum auch? Schließlich wird man das ja nicht über Nacht aber dennoch ich bin mir sicher, dass es Kapitän Silvia mit meiner Hilfe irgendwann schaft... und vielleicht auch ich... dann dauert es aber noch länger! Er lachte und reib sich dabei seinen Hinterkopf, jetzt viel ihm erst auf wie Luziver da saß und lief deshalb langsam rot an WARUM ZUM HENKER MUSS DIE BEI EINEM SOLCHEN ROCK SO DASITZEN? Das macht die bestimmt mit absicht und das macht ihr mit sicherheit auch noch Spaß!
 
L

Luziver Law

Guest
Luziver legte den Kopf schief und sah den jungen Mann mit einem undefinierbaren Geischtsausdruck an.
Die Kinder sagten gerade nichts, scheinbar waren sie einfach zu sehr an dem Gespräch der beiden interessiert, als dass sie dies jetzt 'stören' wollten.
"Was ist denn deiner Meinung nach die wahre Bedeutung des Wortes Pirat?" Fragte sie ihn direkt und hatte den Kopf noch immer schief gelegt.
"Der Buster Call war kein Desaster. Es war von der Weltregierung, die du ja so verherst, so gewollt. Sogar, dass die unshculdigen Bewohner getötet wurden. Die Weltregierung wollte es so, weil alle die aus Ohara kamen für diese eine Gefahr stellten. So wie es auch die Black Fraction war. In den Augen der Weltregierung nur eine Gefahr. Vielleicht dachten die ja, dass die Black Fraction ihnen auf die Schliche kommen wollte? Wer weiß das schon." Dann grinste das Mädchen ihn schief an. "Ich werde es herausfinden!" Das Grinsen verschwand dann auch wieder.

"Warum solltest du dir keine Gedanken machen? Ich werde den One Piece auch nciht über Nacht finden, geschweige denn weiß ich nicht einmal ob es ihn gibt, dennoch mache ich mir zum Beispiel darüber Gedanken, was er wirklich sein könnte und was ich machen würde, wenn ich ihn finden würde. Ich finde, dass es wichtig ist, dass man sich schon im Vorraus Gedanken macht." Nun lächelte die Diebin lieblich und unshculdig in die Richtung Seshiros.
Dann bemerkte sie, dass er wieder einmal knall rot angelaufen war. Erst vertsand sie nicht, weshalb er dieses Mal so rot im Gesicht war, bis sie bemerkte, dass sie ja im Schneidersitz sah.

Ohne ein Wort stand sie auf und ging auf den jungen Mann zu. Eine kurze Weile stand sie dann einfach neben ihm, bis sie ihm dann mit der Faust eins über die Rübe haute. "PERVERSLING! Was schaust du mir einfach unter meinen Rock?!" Brüllte sie dann zornig und packte ihn am Kragen und schüttelte ihn ein wenig durch und knurrte dabei wütend. "So was Unmögliches! Schwein! Perversling!"
 
Beiträge
70
Alter
32
Posten
keinen
Er antwortete ihr direkt und voller Überzeugung auf ihre Fragen Piraten sind Verbrecher, Mörder, Vergewaltiger und Menschenhändler, sie sind der Schrecken und der Abschaum der Meere! An ihnen ist nichts heldenhaftes, nicht abenteuerliches, denn sie machen alles nur aus purem Eigennutzen und das Schicksal anderer ist ihnen vollkommen egal, nein noch mehr sie ergötzen sich sogar an dem Lied und dem Elend anderer! Nun wurde sein Tonfall etwas schärfer Und hört auf an allem der Weltregierung die Schuld zugeben! Sie ist verantwortlich, dass es so enden musste aber wer ist daran Schuld das es überhaupt soweit gekommen ist? Diejenigen die Wider das Gesetz gehandelt habe und widerstand geleistet haben, ich war zwar nicht da aber ich hörte schon das es schlimm war und auch das fast alle Zivilsten wie auch der Baum des Wissen daran glauben mussten und das ist das Desaster, dass ist der Fehler ja sogar das Verbrechen auf das wir unter anderem aufmerksam machen wollten und auch weiterhin machen werden! Der Grund warum es mit uns soweit gekommen ist, wie es ist, liegt daran das unser Schreiben mit Sicherheit nicht die richtige Stelle erreicht hat, erreicht haben muss! Denn es standen auch Namen in selbigen und diese waren es mit Sicherheit auch die, die dann falsche Informationen weitergeleitet haben und vielleicht sogar auch ein komplett falsches Schreiben verfasst haben! Wie dem auch sei stell dir schlussendlich mal eine Welt ohne Regierung und auch Marine vor! Wie wäre es? Ich kann dir sagen wie es wäre, es wäre das reine Chaos, ich kenne genügend Dörfer die dann nicht mehr existieren würden, da die Piraten diese binnen kürzester Zeit auslöschen würden oder es schlussendlich so wie hier laufen würde! Willst du das wirklich?

Bei seinem letzten Sätzen war sie aufgestanden und auf ihn zugekommen, so stand sie nun neben ihn und schaute auf ihn herunter. Gerade als er sie fragen wollte, was denn sei und ob das gesagte etwa, wenn sie ganz ehrlich war nicht stimmte, doch da bekam er auch schon eine Kopfnuss!

AUA sag mal spinnst du... sagte er mehr zu sich selbst, als er schon von ihr mit Perversling und Schwein beschimpft wurde, doch sowas konnte und würde er auch nicht auf sich sitzen lassen. So antwortete er ihr schnell und in der selben Lautstärke wie sie eben mit ihm gesprochen hatte. HEH Was heißt hier Pervers? Wer läuft denn hier die ganze Zeit halbnackt herum und setzt sich dann auch noch so hin, häh? Ich glaube mittlerweile sogar, dass dir das gefällt, wenn man dir nachschaut! Zudem wie redest du eigentlich mit mir, vergiss nicht ich bin ein ein Leutnant! Also ein bissel mehr Respekt wenn ich bitten darf! Die Kinder kichteren derweil vor sich hin und von irgendwo höhrte er auch Ist ja ein niedliches Paar!
 
L

Luziver Law

Guest
Wieder schwieg das Mädchen und hörte Seshiro aufmerksam zu. In ihr kochte dann wieder ihr Hass gegenüber die Marine.
"An der Marine ist genauso wenig heldenhaftes oder abenteuerliches. DIe Marine handelt ja selbst nach Eigennutzen, sie sind auch Mörder, Menschenhändler und Vergewaltiger. Und ihnen ist das Schicksal anderer ebenfalls egal. Aber so wie es auch beid er Marine Ausnahmen gibt, die wenigstens noch an eine Gerechtigkeit glauben und für diese kämpfen, so gibt es auch Ausnahmen bei Piraten. Sage mir Seshiro, bist du jemals mal Piraten begegnet? Ich war eine Zeit lang bei einem Piratenschiff untergebracht, sie hatten sich um mich gekümmert und gaben mir mein ewiges Lächeln. Sie waren gutherzig und nicht so, wie du eben Piraten dargestellt hast. Natürlich gibt es auch Piraten die zu deiner Beschreibung passen, aber es gibt auch viele von der Marine, die ebenfalls dazu passen. Aber... Mittlerweile weiß ich auch, dass es auch Ausnahmen unter diesen ganzen Heuchlern gibt." Bei den letzten Worten zwinkerte sie ihm zu. Denn er hatte ihr gezeigt, dass es unter diesen Mistkerlen auch Ausnahmen gibt, doch leider schien er es nicht von beiden Seiten zu sehen, so wie sie es nun versuchte.
"Und außerdem... Vor achthundert Jahren gab es ja auch noch keine Weltregierung..." Grinste das Mädchen bei ihrer Andeutung. Er würde shcon wissen, was Luziver angedeutet hatte, doch wollte sie nicht weiter darauf eingehen. Es wäre für die Kinder viel zu gefährlich, mehr zu erfahren.
Aber sie kam auch nciht dazu, mehr zu sagen da sie dann acuh schon auf Seshiro zuging und ihm eins über seine Rübe zog.

Dann beschwerte der Perversling sich auch noch, behauptete sie würde halbnackt rumlaufen und dass es ihr sogar gefallen würde!
Leise knurrte das Mädchen ihn an und wenn es möglich wäre, würde sie langsam in Flammen aufgehen...
"Ich zeig dir gleich mal was halbnackt ist! Wenn du ein Problem damit hast, dass ich nciht bis zum Hals zugeknöpft rumlaufe, da mir einfach zu warm ist, dann guck doch weg! Du brauchst dich nciht zu beschweren! Erst schaust du unter meinen Rock, unterstellst mir irgendwelche Sachen und beschwerst dich auch noch, wenn ich dir eins rüber zieh!" Schnaupte sie wütend.
Dann beugte sie sich zu ihm runter, sodass sie ganz nahe an seinem Gesicht war. Böse funkelten ihre Augen und man sah ihr an, dass sie mehr als nur wütend war. "Außerdem... Bist du doch kein Leutnant mehr! Und mir doch egal, was du bist oder warst. Ich behandel dich so, wie ich es für richtig halte. Und wenn ich deiner Meinung nach zu unvershcämt oder zu respektlos bin, dann überleg mal weshalb ich es sein könnte. Denn ich bin es niemals ohne Grund!" Nun lächelte sie wieder freundlich und zwinkerte bei den letzten Worten wieder. Sie ging dann wieder hoch und setzte sich auf den vorherigen Platz.
Das was einer der Kinder sagte, hatte sie nicht gehört.
"Oh man... Das kann ja noch was werden. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Reise zu Oriak ziemlich anstrengend sein wird." Grinste Luziver und sah die Kinder dann fragend an, weil einige noch immer kicherten.
 
Beiträge
70
Alter
32
Posten
keinen
DIESE FRAU... ARGHH ABER ECHT! Sie kam, jedenfalls aus seiner Sicht der Dinge, immer mit den unhaltbarsten Aussagen, dass es bei der Marine auch schwarze Schafe, jetzt nicht bezogen auf die Kleidung, gab, wusste er und hatte er auch gesagt. Sie aber stellte es nun so herum da, dass man annehmen konnte das diese in der Überzahl wären und man nur die vernünftigen suchen und zählen könne.

Zu ihrer Andeutung das es vor 800 Jahren noch keine Weltregierung gab, äußerte er nichts und verzog auch in keinster Weise seine Miene.

Auch hatte sie die Dreistigkeit ihm weiterhin ein unerhörtes Verhalten zu unterstellen und als sie dann auch noch sagte das er nun kein Leutnant mehr sei reagierte er wie ein kleines Kind dem man den Lutscher weggenommen hat und schmollte etwas. Mehr zu sich selbst brummelte er vor sich hin Das braucht mir nicht noch extra zusagen... weis ich selbst... ändert aber nix an der Tatsache das ich immer noch einer bin! Wenig später zwinkerte sie ihm aber auch schon wieder freundlich zu und ihn schoss ein Gedanke durch den Kopf, den wohl schon viele hatten Frauen! Ich werde sie wohl nie verstehen!? Dabei sah er ihr ungläubig zu und als sie sagte das die Reise wohl ziemlich anstrengend würde antwortete er ihr erstmal nicht sondern massierte sich einfach nur seine Schläfe Das kannst du laut sagen! Und ich weis auch warum.... diese Frau macht mich fertig...
 
L

Luziver Law

Guest
Die meeres grünen Augen des Mädchen funkelten provokant in die Richtung des ehemaligen Marinesoldaten.
Wenn sie auf dem Weg nach Oriak waren, wäre genug Zeit um sich zu unterhalten, ohne Unschuldige mit hinein zu ziehen.

Tja, so war sie nun mal. Entweder man kam mit ihrer wechselnden Art klar oder nicht. Und für Seshiro schien es ziemlich anstrengend zu sein, dass sie mal zornig war, dann aber wieder fröhlich oder ruhiger... Sie schien eine Art Talent dafür zu haben, in wenigen Minuten alle möglichen Emotionen durch zu machen bzw. zu zeigen.
Nur zeigte sie keine Trauer. Das und alles das so ähnlich war, zeigte sie nicht. Sie kontne ja auch nichts zeigen, was sie nicht empfand.

Nichts desto trotz amüsierte sie sich über den nun, wie ein kleines Kind, schmollenden ehemaligen Leutnanten, wie er etwas vor sich hin murmelte, nachdem Luziver ihn scheinbar daran erinnerte, dass er kein Leutnant mehr war.
Wieder stand sie dann neben ihm und hauchte ihn dan sanft ins Ohr: "Du bist kein Leutnant mehr! Hihi..." Schnell nahm sie dann Sicherheitsabstand von ihm und grinste vor sich hin.
Tja... Frauen kann Mann verstehen, muss es aber nicht. Aber bei Luziver wäre es nichts Schlimmes, wenn man sie verstand. Bisher tat es nur wirklich eine einzige Person: Ihre Schwester. Aber auch Michio verstand sie, wenn auch nicht immer. Somit wären es eigentlich zwei Personen.
"Die reise wird bestimmt nciht nur anstrengend, sondern auch lustig!" grinste sie breit und schaute sich kurz die Kinder an, die sich scheinbar noch immer über die beiden köstlich zu amüsieren schienen.
 
Oben