Aktuelles

Stil: Sea Kwon Do - Mr. Nice Guy

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Terry Bogard

Guest
Sea Kwon Do - Mr. Nice Guy

Kampfart: Kampf ohne Waffen
Kampftechnik: Sea Kwon Do

Bei diesem Stil handelt es sich um eine eigens von Rugal Bernstein kreierte Kampftechnik für seine Marine Soldaten, diese wurde Terry sehr früh eingebläut, passt allerdings auf Grund ihrer Brutalität nicht zu seinem Charakter.
Insgeheim arbeitet Terry daher an seiner eigenen Version des Sea Kwon Do, diese ist wesentlich Passiver als die Ursprungsform und auf Konter ausgelegt. Die Ausgangs-Haltung des Sea Kwon do besteht aus einer seitlich tänzelnden Bewegung während der Anwender seine Hände zur Deckung in Brusthöhe hält, so dass die offenen Handflächen auf den Gegner ausgerichtet sind. Mit kraftvollen Beintritten und schwungvollen Beinfegern hält sich der Kämpfer seinen Gegner vom Leib um den Anschein zu erwecken, dass er den Kampf auf kurze Distanz meidet. Kommt eine Attacke nahe genug, wechselt der Kämpfer in eine Feste Standposition und setzt einen seiner Konter ein, diese kann je nach Gegnertyp aus dem verdrehen von Gelenken, Schulterwürfen und Grifftechniken oder das Fixieren für weitere Beinkombinationen sein. Für den Fall, dass ein Gegner diese Technik frühzeitig durchschaut bietet der Nice Guy Stil noch ein kleines Portfolio an Offensiv-Techniken, diese dienen jedoch nur zweitrangig dazu Schaden zu verursachen, viel mehr geht es dabei darum die Distanz zu dem Gegner zu verringern oder gute Deckungen niederzureißen.

Stufen:

Stufe 1: Die Grundstellungen des Stils sind nun begriffen und problemlos ausführbar. Im Gegensatz zu den Defensiv-Fähigkeiten des Kämpfers auf dieser Stufe sind Angriffe kein Problem und durchaus effektiv. Die Attacken beschränken sich hierbei zum Großteil auf Beintechniken. Das blocken leichter Angriffe ist gut durchführbar, allerdings ist an Kontern oder Haltegriffe noch nicht wirklich zu denken und im besten Fall Glückssache.

Stufe 2: Inzwischen hat sich der Stil optisch leicht verändert, denn mit steigenden defensiv- Fähigkeiten verharrt der Kämpfer nun häufige an einem Punkt um die Aktionen seiner Gegner abzuwarten nachdem er einige Schubtritte und Finten eingesetzt hat.
Konter leichterer Attacken lassen sich nun durchführen und durch effektive Schulterwürfe erweitern, hierbei sei zu erwähnen, dass eventuelle Schwergewichte ein größeres Maß an Kraft erfordern.

Stufe 3: Offensive oder Defensive lassen sich nun fließen miteinander verbinden, denn der Kämpfer kann seine Stellung nun der Situation entsprechend anpassen und durchaus überraschende Angriffe während einer Attacke kontern. Das entwaffnen von, mit Hieb- und Stichwaffen bewaffneten Gegner, ist nun mit Hilfe von aggressiven Bein- und Fausttechniken möglich.

Stufe 4: Zu dem Reportoir des Stils gesellen sich nun impulsive Blitzattacken die mit voller Kraft zum niederreissen von gegnerischer Deckung genutzt werden können oder als simpler Angriff dienen und in der Grundstellung enden.

Stufe 5: Der Kämpfer wirkt nun als ob er die Attacken seines Gegners vorhersehen könnte und ist nun in der Lage auch simultane Angriffe von bis zu drei Gegner zu blocken und zu Kontern, zusätzlich lassen sich Gegner mit verdrehten Gelenken fixieren während sich der Kämpfer einem anderen Gegner mit Hilfe von Beintechniken widmet.

Stufe 6: Der Stil ist nun gemeistert und ermöglicht eine hundert prozentige Deckung in Kombination mit verheerenden Angriffen, durchschnittliche Nahkämpfer sehen nun keine Sonne mehr was die Trefferquote betrifft. Kontern aus jeder Position heraus und eiserne Haltegriffe sind nun kein Thema mehr.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Puc

Spielleiter
Teammitglied
Beiträge
3.381
*Tier-Übersetzer aktiviert*

Einmal ist sie mir verlorengegangen, aber hier kommt meine Bewertung nun ungeniert. Mr. Nice Guy:

1.) Kampftechnik fehlt.

2.) Mach mal die Stufen-Überschriften fett (Stufe 1:
, Stufe 2:, etc), macht es übersichtlicher.

3.)
Für den Fall, dass ein Gegner diese Technik frühzeitig durchschaut bietet Sea Kwon Do noch ein kleines Portfolio an Offensiv-Techniken... (Beschreibung) Wenn du damit die Mr. Nice Guy Version meinst, nochmal kennzeichnen.

4.)
...offensive Angriffe... (Stufe 1) Angriffe haben die unangenehme Gewohnheit offensiv zu sein, ich weiß aber, was du meinst. Aber Würfe, Konter, Haltegriffe, etc. sind auch offensiver Natur.
Formuliere es doch um, wie: direkte Angriffe, Schlag- und Tritttechniken oder etwas, was deiner Fantasie entsprungen ist.

5.) ...
und gelingen Immer. (Stufe 6). Nimm das am besten raus, es gibt verschiedene Varianten, wo es plötzlich nicht klappt, weil dein Gegner etwas aus dem Ärmel zieht, wie:

  • Teufelskräfte
  • Eine viel höhere Kampfkraft als du
  • eine eigene Technik, die deine aushebelt
Ist zwar nur pro Forma, aber wenn du schonmal dabei bist...

6.) Nochmal eine Rechtschreibprüfung in Bezug auf Groß- und Kleinschreibung, schau mal, welche Verben eigentlich Nomen sind und umgekehrt.

Da ich ein Haufen Lapalien aufgezählt habe, bedeutet es, dass der Rest schon gut sein muss.

*Übertragung beendet*
 
T

Terry Bogard

Guest
Habe es mal überrarbeitet und warte auf dein Statement ;)
 
R

Raoul

Guest
Also ich sehe da keine Probleme mehr.

Angenommen

Sollte Puc noch etwas zu bemängeln haben, kann er das natürlich tun
 
T

Terry Bogard

Guest
Über Pucs baldiges Statemet würde ich mich auch freuen.
 

Puc

Spielleiter
Teammitglied
Beiträge
3.381
*Tier-Übersetzer aktiviert*

Gemach, Terry, wir arbeiten schon daran.

Nun, bemängeln kann man immer etwas, meckern fällt einen leicht. Doch ich sehe hier keinen Grund mehr dazu, ergo: Angenommen!

*Übertragung beendet*
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben