Shōsui shita no Mi (Schwach-Schwach-Frucht)

Dieses Thema im Forum "Abgelehnte Techniken" wurde erstellt von Karinna Helia, 22. Okt. 2008.

  1. Shōsui shita no Mi (Schwach-Schwach-Frucht)

    Typ: Paramecia

    Beschreibung: Wer die Shōsui shita no Mi isst, erhält die einzigartige Fähigkeit, anderen Menschen, erst durch Berührung, später durch bloße Anwesenheit die Kraft zu entziehen und sie so zu schwächen, auf höheren Stufen sogar bis zur Bewusstlosigkeit. Hierbei gilt als Faustregel: alle 10 Sekunden verliert das Ziel Kraftpunkte in der Höhe von 50% der Willenskraft des Teufelsmenschen, pro zusätzliche Stufe steigt der Wert um 10%, fällt die Kraft unter 1 bricht man zusammen. Zu Anfang ist diese Fähigkeit nicht zu kontrollieren, was sich aber mit der Zeit ändert. Wenn der Kontakt abbricht, erlangt das Ziel seine Kraft mit der Zeit zurück, nach ca. zehn Minuten fühlt es sich nur noch, als hätte es einen anstrengenden Tag hinter sich.

    Stufe 1: Diese Stufe ist mit Verzehr der Frucht erreicht, man ist noch unerfahren und auch die Kraft der Frucht ist noch nicht ausgeprägt. Jeder der den Teufelsmenschen berührt, fühlt sich augenblicklich matt und ausgelaugt. Berührt man den Körper länger, geht das so weit, dass die Beine einen nicht mehr tragen können und man zusammenbricht. Der Teufelsmensch kann diese Fähigkeit nicht kontrollieren oder abschalten, er ist einfach nur ein schwächendes Medium. der Effekt tritt nur auf, wenn man nackte Haut berührt, Kleidung o.ä. kann gefahrlos angefasst werden.

    Stufe 2: Keine zusätzlicher Effekt.

    Stufe 3: Man kann mittlerweile Kontrollieren, wann man die Kraft der Teufelsfrucht nutzt und wann nicht, aber es wirkt immer noch nur durch Berührung mit nackter Haut.

    Stufe 4: Wenn man sich stark genug auf ein Ziel konzentriert, kann man dessen Kraft auch ohne direkte Berührung bis zu einer entfernung von zehn Metern schwächen, was jedoch eine spezielle Technik braucht.

    Stufe 5: Bei Berührung kann man einem Ziel jetzt binnen von zehn Sekunden so stark schwächen, dass es zusammenbricht.

    Stufe 6: Die Reichweite für Distanzwirkende Techniken steigt auf 20 Meter.



    Techniken:

    Schwächen

    Typ:Kampf
    Klassen Stufe: 4
    Benötigte Erfahrungspunkte: 500
    Voraussetzung: Shōsui shita no Mi, Willenskraft 6, Intelligenz 5

    Beschreibung:
    Man konzentriert sich stark auf ein Ziel und hält die Hand in dessen Richtung. Zwischen Ziel und Teufelsmenschen entsteht dabei eine schwach sichtbarere Verbindung und das Ziel wird in ein leichtes blaues Licht getaucht. Nach ca. 10 Sekunden konzentration beginnt die Schwächung des Ziels Hierbei verliert es pro 20 Sekunden Stärke in höhe von 50% der Willenskraft des Teufelsmenschen. Fällt die Stärke unter 1 bricht das Opfer zusammen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Okt. 2008
  2. also auf berührung oder wie die lame-lame frucht mit einem strahl könnte ich mir vorstellen, abhänig von der eigenen willenskraft und der des gegenübers. aber allein durch die aura ist unmöglich.
     
  3. OK, ich hab die Aura weggenommen
     
  4. und so ein strahl kann nur ein ziel treffen egal welche stufe
     
  5. OK, habe ich auch geändert
     
  6. so schon ganz ok, die spezielle technik für die distanz sollte ähnlich wie bei Foxy sichtbar sein und auch vielleicht wirklich das es etwas mit der willenskraft des anwenders im vergleich zur Stärke des ziels zu tun hat, sprich wenn man sehr willenstark ist kann man den gegner so und so stark schwächen in der und der zeit, wenn man nicht viel willenskraft hat, halt eher weniger und langsamer, das würde für alle stufen gelten wobei es bei höheren stufen natürlich etwas leichter wird.
     
  7. Die Technik steht doch schon da, und das mit der Willenskraft habe ich ergänzt
     
  8. sorry war mein fehler hab es umeditiert wie ich es hätte meinen sollen ^^;;
     
  9. Also wenn ich alles richtig verstanden habe, müsste jetzt ales so stimmen
     
  10. Auch wenn die Sache noch in arbeit ist, kann man denn schon sagen, dass die Frucht im Grunde geht, denn dann könnte ich meine Bewerbung schon mal anfangen.
     
  11. Vita

    Vita Guest

    Ich gehöre zwar normalerweise nicht in die Techniken, aber mein gesunder Menschenverstand bringt mich dazu, mich ein zu mischen.^^

    Also, wenn die Frucht generell nicht ginge, glaube ich nicht, dass sie dann überhaupt erst bearbeitet würde und Verbesserungsvorschläge bekommen hätte.

    Ich würde also mal davon aus gehen, dass die prinzipielle Frucht erlaubt ist.