Rose Evans

Dieses Thema im Forum "Abgelehnte Bewerbungen" wurde erstellt von Rose Evans, 22. Juni 2008.

  1. Rose Evans

    Rose Evans Guest

    Persönliche Daten

    Name: Evans
    Vorname: Rose
    Spitzname: Rose

    Geburtstag: 10.10.
    Alter: 18
    Größe: 1,55
    Gewicht: 50kg

    Augenfarbe: braun
    Haarfarbe: blond

    Aussehen: Rose hat langes blondes Haar und eine kräftige Statur, die durch ihre Kleidung ziemlich hervorgehoben wird. Auffällig ist, dass sie nicht sonderlich groß ist und sehr große „Kinder“-Augen hat.
    Blutgruppe: AB+

    Besondere Merkmale: Außer einem Tatoo auf dem Rücken, das die Form eines Drachen hat, besitzt sie kaum besondere Merkmale. Wenn sie sich verwandelt erkennt man an einer ihrer Klauen der linken Hand, dass zwei Krallen stark vernarbt sind. Diese Wunden sind von einem Überfall der Piraten auf Shiny übrig geblieben. Damals fiel eine lose Eisentür auf ihre vordere linke Pfote und sie musste sie festhalten, damit zwei Kinder nicht unter ihrem Gewicht zerquetscht wurden.

    Kleidung: Wie auf dem Bild unten zu sehen, ausschließlich enge schwarze Lederklamotten, mit so vielen Taschen wie möglich, um alles Nötige zu verstauen. Auch der Brustgurt darf nicht fehlen, versteht sich!

    Herkunft und Familie

    Verwandte:
    Vater, Jimmy Evan:
    Roses Vater ist mit 39 Jahren bei einem Feuer gestorben. Er war ein unbedeutender Piratenkapitän, immer auf den Weltmeeren unterwegs und fast nie zu Hause. Sein Tod war sehr unspektakulär, denn eines Tages kam er nach vielen Monaten wieder zurück zu seiner Familie nach Shiny und fand prompt ein brennendes Einfamilienhaus vor. Er wollte seine Frau und seine Kinder besuchen, doch dazu kam er schon nicht mehr, denn er stürzte sich in die Flammen und rettete die gesamte Familie vor dem Unglück, starb jedoch an den Folgen der schweren Verbrennungen. Seine Kinder sah er nicht mehr, doch immerhin konnte er sich von seiner Frau verabschieden.
    Bevor er starb hatte Jimmy eine kräftige Mannschaft, die vor nichts zurück schreckte. Mit der Tatsache, dass er ein herzensguter Pirat war und nur die Reichen bestahl, konnten sich seine beiden Kinder nie abfinden.

    Muter, Keira Evan:
    Roses Mutter bringt sich sehr, sehr ungern mit dem Beruf ihres Mannes in Verbindung und war immer schon ihr ganzes Leben lang nur Hausfrau, da das Erbeutete ihres Mannes ausreichte, um die gesamte Familie zu ernähren. Die Zwillinge Max und Rose zog sie alleine auf. Niemals war das beschwerlich für sie, denn beide Kinder wurden sehr schnell selbstständig und brauchten nicht ihre gesamte Aufmerksamkeit. Obwohl sie ihren Mann Jimmy unglaublich selten zu Gesicht bekam, bestand eine große Liebe zwischen den beiden.
    Die Kindheitsträume ihrer Kinder haben sich bis ins Alter hin fortgesetzt, damit hat sich Keira bis heute nicht abgefunden, denn Max will sein Glück als Marinesoldat versuchen und Rose… tja, Rose will zur Grand Line fahren. Als Piratin versteht sich!



    Bruder, Max Evan:
    Roses Bruder Max ist vor zwei Jahren von zu Hause weg gezogen und zur Marine gegangen. Ganz gegen den Wunsch seiner Schwester selbstverständlich, die ihn liebend gerne als Pirat gesehen hätte. Schon als Max klein war, schimpfte er jedes Mal mit Rose, wenn sie irgendeine Regel nicht befolgte und hielt selbst eben diese immer ein, egal in welcher Situation er sich befand. Die beiden unterscheiden sich sehr voneinander, obwohl sie Zwillinge sind und obwohl sie kaum zu unterscheiden sind. Bis auf die Tatsache, dass es Mädchen und Junge sind. Sie sind zwar Zweieigig, doch ihre Ähnlichkeit ist verblüffend!
    Max hat genau das Gleiche strohblonde Haar wie seine Schwester und die gleichen kindlich dreinblickenden Augen.

    Geburtsort: Shiny
    Geburtsinsel: Sonneninsel
    Geburtsozean: North Blue


    Persönlichkeit

    Interessen: Das Schiff auf das Rose kommen wird, sollte dringend einen guten Koch haben, der sein Essen niemals versalzt, denn Rose liebt gutes Essen und verzichtet gerne auf den Fraß, den man sogar Hunden vorsetzen könnte. Am besten landet man bei ihr mit süßen Essen, wie Kuchen oder Eis! Sie mag es eine Gruppe anzuführen und das Kommando zu übernehmen, weshalb sie in ihrem Job als Navigatorin immer aufgeht. Zudem legt sie großen Wert auf ihr Äußerliches, doch bei ihrer natürlichen Schönheit fällt ihr das nicht schwer.
    Männer verführt sie nur allzu gerne und lässt sie danach abblitzen, wenn sie ihr zu lästig werden.
    Sie selbst ist eine brilliante Schauspielerin und versteht sich zudem darin wundervoll zu tanzen und ihre Körper zu verbiegen, als wäre er aus Gummi.

    Desinteressen: Versalzenes Essen mag niemand, doch Rose verabscheut Salz und auch Salzwasser, wobei „Wasser“ wohl etwas ist, was kein Teufelsfruchtkämpfer gerne mag. Extreme Gerüche und Lärm sind bei ihr ebenfalls an der falschen Adresse. Des Weiteren kann sie kein Blut riechen, auch wenn sie den Anblick erträgt, doch von dem Geruch wird ihr übel.
    Beziehungsstress ist etwas, das sie nicht ausstehen kann, außerdem versucht sie ohnehin Beziehungen zu vermeiden…


    Mag: gepflegtes Aussehen, süßes Essen, Männer, Verantwortung, Direktheit, Schauspielerei, Tanz, Ruhe
    Hasst: Lärm, salziges Essen, Blut, extreme Gerüche, Beziehungsstress, Beziehungen, Lügner

    Auftreten: Für gewöhnlich hält sich Rose so lange wie es geht im Hintergrund, auch wenn etwas Alkohol das schon mal beheben kann. Im Grunde tritt sie bei Gesprächen immer freundlich, höflich und zuvorkommend auf, sowie immer elegant und gut gekleidet. Ein kleines Manko ist vielleicht ihr Wortschatz, auf den man vom Aussehen her gar nicht schließen kann.

    Verhalten: Genauso wie sie auftritt, so verhält sie sich auch: Ruhig, höflich und immer ein Lächeln auf den Lippen, wenn auch das nur selten echt ist.
    Da sie aufgrund dem Tod ihres Vaters früh Verantwortung übernehmen muss, ist sie sehr selbstständig.
    Die meisten Menschen beschreiben Rose mit den Worten: „Wortgewandt, respektlos und eigensinnig“, wenn sie schlecht von ihr denken. Bei herzenguten Leuten fallen die Worte: „Höflich und zuvorkommend“. Anders kann man sie nicht beschreiben…

    Wesen: Rose Evans spricht alles andere als viel und denkt sich lieber ihren Teil, anstatt ihn laut auszusprechen. Eigentlich ist sie dauerhaft damit beschäftigt über irgendetwas nachzudenken. Häufig findet sie bei diesen Gedankengängen immer wieder die Frage nach dem „Sinn des Lebens“ wieder, denn dort enden ihre Überlegungen jedes Mal. Wenn ihr langweilig ist lässt sie sich gerne herausfordern und stellt sich jeder großen und kleinen Aufgabe sofort und ohne zu zögern.


    Stärken und Schwächen

    Stärken: Roses Stärken sind zunächst ihre positive Aura, die sofort jeden in ihren Bann zieht wenn er nicht aufpasst, denn ihre innere Ruhe überträgt sich oftmals auf andere. Ihr Selbstbewusstsein und die zurückhaltende Art, mit der sie gut an Informationen kommen kann, sowie die Stärke den Männern gegenüber, macht sie wohl zu einer lebendigen Waffe.

    Schwächen: Blut - wenn sie das riecht, ist so ziemlich alles vorbei und ihre Gedanken drehen durch. Dann spielt sie oftmals verrückt und greift alles um sich herum an, anstatt sich die Nase zu zuhalten. Hinzu kommt natürlich die Angst vor Wasser, doch die hat jeder Teufelsfruchtkämpfer denke ich.
    Sie verlässt sich auf Leute die sie kennt, doch das macht ebenfalls eine ihrer Schwächen aus, denn sie denkt positiv über jeden und nicht etwa abfällig.

    Klassen

    Kampfklasse: Teufelsfruchtbenutzer (Kampf mit Waffe)
    Jobklasse: Navigatorin


    Geschichte

    Keira Evans lag in den Wehen und das schon seit mehreren Stunden, die ganze Nacht durch, schweißgebadet und das Bettlaken vollkommen durchnässt. Roses Geburt stand kurz bevor und somit auch die, ihres Zwillingsbruders Max. Eben dieser kam zuerst auf die Welt und das sollte Rose eines Tages noch zum Verhängnis werden, denn als sie schreiend das Licht der Welt erblickte, ahnte sie noch nicht, dass die zwei Minuten Alterunterschied zwischen den beiden, ein ständiges „Aufziehmittel“ ihres Bruders sein würden, bis er eines Tages fort zog.
    Doch zuerst kommen wir zu ihrer Kindheit, in der sich, wie bei allen Kindern dieser Altersklasse, jegliche Besonderheiten und vor allem Unterschiede zwischen Rose und Max feststellen ließen. Beide lebten alleine mit ihrer Mutter in einem kleinen Holzhaus auf der Sonneninsel, in der Stadt Shiny. Im Gegensatz zu Max hasste Rose dieses kleine, immer fröhliche Städtchen abgrundtief, denn nie passierte etwas Aufregendes in diesem Kaff! Beide hatten trotz der Selben Erziehung einen unterschiedlichen Verlauf ihrer Kindheit, der von wenigen großen Ereignissen geprägt war.
    Der Vater der Beiden trieb sich während ihres gesamten Lebens immer auf seinem Schiff mit seiner Piratenmannschaft auf den Weltmeeren herum und schaute nur alle paar Monate - wenn nicht sogar Jahre - bei seiner restlichen Familie vorbei. So kam es, dass er den Zweien einmal anbot mitzukommen. Abrupt lehnte Max ab. Er müsse sich mit der Wissenschaft beschäftigen, sagte er. Damals war er vierzehn und mitten in einer Pubertätskrise, während Rose sich höchstens über die Pickel in ihrem Gesicht beschwerte. Max hatte sich schon als Kleinkind in der Bibliothek verkrochen und konnte bereits mit vier Jahren perfekt lesen und schreiben, während Rose beides erst mit zehn Jahren halbwegs beherrschte. Zum Glück verbesserte sich das mit der Zeit, als sie mit den Piraten umher zog, doch dazu später mehr.
    Als erstes kommt Roses Kindheit dran: Hier gibt es wenig zu erzählen. Fast jeden Nachmittag ging sie zur ihrem Nachbar, der eine Apfelplantage besaß (heute ist er im Ruhestand und lässt sich von seiner Tochter versorgen), und auf der Rose so oft wie möglich half. Während ihr Bruder sich in Büchern verkroch, war sie lieber draußen an der frischen Luft und durchlebte eine fröhliche Kindheit. Trotz der Differenten zwischen den Zwillingen verstanden sie sich gut und Rose war nie gemein zu ihrem Bruder, während dieser sie hingegen andauernd nervte und aufzog. Er selbst wollte in seiner Ruhe nie gestört werden, doch er nahm sich die Freiheit, dies bei Rose zu tun. „Ich bin der Ältere von uns beiden, ich darf das!“, war nur eine der wenigen Formeln, die Rose über sich ergehen lassen musste.
    Mit der Zeit lernte Rose von ihrem Nachbarn jede Tierrasse kennen und verstand sich bald darin Karten zu lesen und alleine im Wald auf Wanderung zu gehen, ohne sich zu verlaufen.
    Nun kam aber der große Tag, an dem ihr Vater sie mit auf eine seiner Reisen nahm, von denen er so ausgiebig erzählte. Damals war sie gerade vierzehn geworden. Zuvor hatte sie sich eine Peitsche gebastelt. Ohne das ihre Mutter es merkte, versteht sich, denn diese würde ihr niemals erlauben, eine Waffe zu tragen. Mit dieser Peitsche kann sie fabelhaft umgehen und hat auch ihren ganz eigenen Stil erfunden!
    Wie schon gesagt: Er nahm sie mit auf die Reise. An einem Nachmittag hatten sie irgendwo im North Blue an einer Insel angelegt und ihr Vater drückte ihr etwas Geld in die Hand, um sie auf den Markt zu schicken. Sie sollte neue Messer für sie beide kaufen und vom dem restlichen Geld etwas für sich selbst. Die Mannschaft stellte während dessen einige „Nachforschungen“ an, doch Rose befürchtete, dass sie sich bloß wieder betrinken würden, anstatt an Informationen zu kommen, wofür auch immer.
    Als sie drei Messer eingekauft hatte, zwei für sich, eins für ihren Vater - dafür hatte sie einen erstaunlich guten Preis bekommen - suchte sie nach etwas, das sie gerne hätte. Da sie keinen geeigneten Schmuck finden konnte, ließ sie sich zunächst ein Tatoo stechen.
    Sie ließ es sich aufgrund ihres abergläubischen Verhaltens stechen. Sie war schon immer fasziniert gewesen, von diesen Geschöpfen der Luft, und glaubt felsenfest daran, dass sie existieren. Damit jeder das sehen kann, zieht sich ein Drache über ihren gesamten Rücken, den man jedoch nicht allzu oft zu sehen bekommt (warum ist klar denke ich…).
    Auf dem Rückweg vom Schiff, preiste ein Händler merkwürdig ausschauende Früchte an, von denen Rose auch prompt eine kaufte. Wie sich jeder von euch sicherlich denken kann, übergab sie sich beinahe bei dem widerlichen Geschmack der Teufelsfrucht und bemerkte auch bald darauf, was sie da gegessen hatte.
    Als sie beim Schiff ankam, hatte es begonnen zu regnen und Rose rannte blindlings über den Steg zum Zweimaster ihres Vaters. Womit sie nicht rechnete, war dass sie ausrutschte und ins Wasser fiel. Ihr Magen war immer noch verkrampft, doch jetzt verkrampfte sich ihr ganzer Körper und sie konnte sich nicht mehr bewegen. Eigentlich war sie eine verdammt gute Schwimmerin, doch das sollte sich heute ändern…
    Es war reine Glückssache, dass die Mannschaft schon wieder auf dem Schiff war und sie rausziehen konnte, ehe sie unterging, doch das ganze machte Rose ziemlich nervös und es dauerte nicht lange, ehe sie herausgefunden hatte, was sie da gegessen hatte. „Neko-Neko no Mi“, hieß die Frucht und mit ihr gelang es ihr, ihren Kampfstil zu optimieren.
    Von nun an verwandelte sie sich immer öfter in einen Leoparden, jedoch nur wenn es keiner sah. Ihr verdankt Shiny auch einige Siege gegen feindliche Piraten oder andere Gegner, denn sie fehlte in keinem Kampf, auch wenn niemand von ihrer Identität wusste.
    Auf der zweiten Reise mit ihrem Vater, ein Jahr später, begann sie mit dem Navigator des Schiffes gemeinsam Karten zu zeichnen und lernte bald, wie all die Werkzeuge zum navigieren zu nutzen waren. Seitdem möchte sie selbstverständlich Piratin werden!
    Ihre weitere Kindheit verlief eintönig aber fröhlich. Immer gab es etwas zu tun im Dorf, und immer half Rose mit wo sie konnte.
    Außer der Mannschaft ihres Vaters und ihr Vater selbst, wusste niemand, dass sie jemals eine Teufelsfrucht gegessen hatte. Bald kannte man sie im Dorf auch nur noch als Rose, denn sie wurde so verschlossen und ernst, dass niemand mehr sie mit ihrer Verwandtschaft in Verbindung brachte. Nicht mit ihrer Hausfrauen-Mutter, ihrem Piraten-Vater oder ihrem egoistischem Bruder, der mittlerweile von zu Hause fort gezogen war, um sein Glück bei der Marine zu versuchen. Von diesem Tag an fuhr Rose nicht mehr mit ihrem Vater auf Reisen, da sie ihre Mutter nicht alleine lassen wollte, die über den Verlust ihres Sohnes mehr als nur betrübt war.
    Ihre Kindheit verging und der Tod ihres Vaters kam. Ihr Bruder weiß vermutlich bis heute nicht, dass er tot ist. (Tod: Siehe Vater).
    Immerhin kam Rose relativ schnell über seinen plötzlichen Tod hinweg, doch vergessen hat sie ihn nie. Nur weiß sie, dass man Tote nicht zurück holt, wenn man Jahrelang um sie trauert!
    Rose glaubt an Dinge wie „Schicksal“ und sie weiß, dass sie eines Tages eine Piratenmannschaft finden wird, die sie als Navigatorin aufnehmen wird. Vor zwei Monaten hat sie ihrer Mutter ihren Lebenstraum gebeichtet, doch die schockt im Moment nichts mehr, denn sie hat innerhalb weniger Jahre somit ihre gesamte Familie verloren. Auch wenn Rose ihre Mutter nicht traurig machen möchte, steht ihr Entschluss bereits seit Jahren fest: Sie will Navigatorin auf einem Piratenschiff werden, koste es was es wolle.


    Charakterbild

    [​IMG]

    Schreibprobe

    Rose Evans - doch so wurde sie nicht sonderlich gerne genannt, war auf dem Weg zum Laden ihres Onkels. Wie jedes Mal, wenn sie Shiny durchquerte, wurde sie mit Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit konfrontiert. Unter anderem auch dann, wenn sie an dem abgebranntem Hausblock vorbei ging, der noch immer nicht wieder aufgebaut worden war, seitdem ihr Vater damals durch die Flammen gestorben war. Seufzend machte sie sich auf den Weg zum Hafen und bog dann scharf rechts ab in eine Seitengasse, ehe sie erneut seufzend vor dem großen Blumenladen stand. Zögerlich klopfte sie an die Tür, die wohl aus den Angeln brechen würde, würde sie sie erneut antippen. Als die Tür aufflog, stöhnte der Besitzer, als er das kleine blonde Mädchen sah. „Jaja, deine Peitsche ist fertig, Kleine!“, maulte er und hielt ihr eine Solche durch den schmalen Türspalt. Kurz ließ Rose die Peitsche schnalzen, und traf die Nase des Geschäftsführers. Nenn mich nicht Kleine! sagte sie gereizt, ehe sie mit erhobenen Haupt davon stolzierte und ihre neue Peitsche immer wieder knallen ließ. Ein Grinsen saß auf ihren Lippen und wollte heute einfach nich verschwinden, egal was sie tat, sodass einige Stadtbewohner ihr hinterher sahen, während sie sich immer wieder an die Stirn tippten.
     
  2. Rose Evans

    Rose Evans Guest

    Technikdatenblatt



    Attribute:

    Stärke: 2
    Schnelligkeit: 4
    Kampfgeschick: 4
    Fernkampfgeschick: 2
    Intelligenz: 3
    Geschicklichkeit: 3
    Widerstand: 2
    Willenskraft: 2

    Attributssteigerung:

    Stärke: 1
    Schnelligkeit: 1
    Kampfgeschick: 1
    Fernkampfgeschick: 3
    Intelligenz: 1
    Geschicklichkeit: 2
    Widerstand: 2
    Willenskraft: 2

    Job:

    Navigatorin Stufe 1



    Job-Fähigkeiten:
    • Karten lesen
    • Karten zeichnen
    • wendige und schnelle Schiffe mit Gaffeltakelung manövrieren
    Ausrüstung:

    Waffen: Peitsche, Dolch, zwei Messer

    Gegenstände: Brustgurt mit Waffenbefestigungen, Federkiel und Karten-Zeichnungs-Werkzeuge

    Geld: 10.000 Berry


    Teufelsfrucht:

    Neko-Neko no Mi (Katze-Katze Frucht)

    Typ: Zoan
    Modell: Leopard
    Klasse: Kämpfer
    Attributssteigerung:

    Stärke: 1
    Schnelligkeit: 1
    Kampfgeschick: 1
    Fernkampfgeschick: 3
    Intelligenz: 2
    Geschicklichkeit: 2
    Widerstand: 2
    Willenskraft: 2

    Beschreibung: Die Néko-Néko no Mi Modell: Leopard erlaubt es dem der sie isst, sich in einen Leoparden zu verwandeln oder in Mensch-Leopard Hybridformen. Als Katze hat man alle Eigenschaften einer Katze und ist auch nicht stärker, als ein normaler Leopard. In den Hybridformen behält man die Menschliche Statur bekommt, Charakteristiken eines Leoparden.

    Teufelsfrucht Fähigkeiten:
    Techniken die mit der Néko-Néko no Mi Modell: Leopard ausgeführt werden können basieren in der Regel auf den natürlichen Fähigkeiten eines Leoparden.

    Kampf-/Schießstil :

    [Stil]


    Stil Techniken:

    Kampf mit Waffe
     
  3. Abgelehnt, das ging zu schnell dafür das du ihn neu schreiben solltest....
     
  4. Das ist wohl nicht dein ernst oder?
     
  5. Rose Evans

    Rose Evans Guest

    Moment mal: WAS?

    "Das ging zu schnell"???

    Soll ich langsamer machen oder was?

    Was soll daran nicht mein Ernst sein???

    mfg
     
  6. außerdem ist es nicht neu geschreiben sondern nicht mal besonders unauffälig umgeschrieben
     
  7. Rose Evans

    Rose Evans Guest

    Natürlich ist es umgeschrieben, ich sagte ja, dass ich genau den Charakter spielen möchte. Ich habe es vorallem NEU geschrieben und mir Mühe gegeben, nicht alles kopiert und wieder eingefügt.

    Deshalb würde ich gerne eine ordentliche Kritik bekommen und nicht so etwas dahingeklatschtes.

    mfg
     
  8. ja ich hätte auch gern eine ordendliche bewerbung und nicht was dahin geklatschtes das auch noch einfach nur von wem anders abgeschaut ist
     
  9. Hyage Yoko

    Hyage Yoko Guest

    Wenn ich mal eingreifen darf: Warum wird das hier einfach abgelehnt???

    Sie hat mir auch bei der Bewerbung geholfen, die ICH gepostet habe, also darf sie das hier doch wohl übernehmen?!?!

    lg

    Yoko
     
  10. Abgelehnt weil Yoko sich da nicht einzumischen hat und schluss, außerdem darfst du kein 2. chara spielen yoko, bitte beweiß uns erst mal das ihr unterschiedliche personen seid da ihr die selbe ip habt
     
  11. Hyage Yoko

    Hyage Yoko Guest

    Ich habs echt satt immer wieder zu erklären, dass wir ein NETZWERK zuhause haben, d.h. im Klartext, dass in unserem Haushalt alle PC's die selbe IP haben. Les es von mir aus irgendwo nach, mir egal, und scheinbar habe ich mich da sehr wohl einzumischen, da es mal meine Bewerbung war, wenn ich das richtig sehe !

    lg
    Yoko
     
  12. warum seid ihr dann nie gleichzeitig eingelogt?
     
  13. Hyage Yoko

    Hyage Yoko Guest

    Ich bitte dich, sowas ist ziemlich kindisch x___x solche Vermutungen kann jeder anstellen, würde ich sagen.

    Rose wird vermutlich erst heute Abend wieder online kommen, mal schauen was SIE zu sagen hat.

    lg

    Yoko
     
  14. dann überzeug mich bitte vom gegenteil und ich nehme es sofort an
     
  15. Hyage Yoko

    Hyage Yoko Guest

    Schön und wie?
     
  16. Ehm so schwer ist das net.
    Einfach gleichzeitig mit deiner schwester im Forum sein oder ein beweiß Foto ^^
     
  17. Edward hat wie immer recht xD

    Das selbe Problem hatte ich mit meinem Bruder aber beim Naruto RPG. Er hatte Tikun Aburame angemeldet und ich halt Shinaji.

    Das Problem: Wir haben uns einen PC und somit eine IP geteilt.

    Fazit: Gleichzeitiges Online sein funktionierte nicht und dadurch wurde mein Bruder wegen angeblichen Multiaccounting gesperrt. Das fand erzwar nicht toll machte sich aber nicht die Mühe dagegen zu rebellieren. Er nahm die Sperrung hin und ging weg.

    Somit bin nur noch ich da.

    Also entweder du sagst hier jetzt die Wahrheit oder du lügst weiterhin und musst das RPG verlassen, so einfach ist das.
     
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Abgelehnte Bewerbungen Rose McEvans (Neuschrift von Rose McGowl - Andere Person 20. Juni 2008
Abgelehnte Bewerbungen Rose McGowl 11. Juni 2008