Klingenschwung

Dieses Thema im Forum "Angenommene Techniken" wurde erstellt von Aera Juno, 15. Juni 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aera Juno

    Aera Juno Guest

    Blade Brandish (Klingenschwung)
    Typ: Kampf
    Klassen Stufe: 3
    Benötigte Erfahrungspunkte: 300
    Voraussetzung: Kampfgeschick 5 | Geschwindigkeit 6 | Stil: Kampf mit Katar

    Beschreibung: Der Klingenschwung ist besonders gegen mehrere Gegner von Vorteil, kann man sie zwar nicht damit besiegen, verschafft es einem wenigstens etwas Luft zum Atmen. Die Ausführung der Technik besteht aus einer schnellen Drehung des Anwenders um die eigene Achse, im Idealfall bei einem erfahrenen Anwender 3-4 mal.(Ab Stilstufe 4) Dabei werden die zwei Klingen auf verschiedener Höhe gehalten um zwei unterschiedliche, schwerer auszuweichende Angriffe zu erhalten. Mit der Offhand greit man in etwa auf Brustkorb/Halshöhe an, während die Leithand im Bereich der Oberschenkel/Knie trifft. Trotz allem sind die Angriffe dabei sehr simpel, da sie alle aus einer Richtung kommen. Das dem Anwender dabei häufiger schwindlig, oder bei häufigen/stetigem Gebrauch sogar schlecht, wird ist einer der Nachteile dieser Technik.
     
  2. Ich hab noch ein paar fragen.

    Wenn du dich so drehst mit dem ganzen Körper, müsstest du eigentlich die orientierung verlieren und nicht mehr wissen wohin du dich bewegst. Oder drehst du dich nur auf der stelle?

    Wenn ja ist die technik viel zu leicht auszuweichen.

    Als nächstes versteh ich nicht denn Sinn. Du kannst dir so zwar Luft verschaffen aber, wenn du dich fertig gedreht hast und erst die Orientierung finden musst, haben die gegner genügend Zeit dich in dieser Phase aus zu knocken.

    Ich hoffe du kannst mir das erklären. ^^
     
  3. Aera Juno

    Aera Juno Guest

    Man dreht sich auf der Stelle. Keine "Tasmanischer-Teufel-Ambitionen". xD Und die Orientierung... Naja, das ist der Nachteil dran, obwohl man bei einer einzigen Drehung nicht wirklich die Orientierung verliert, man muss sich halt nur wieder 'finden', abgesehen vom gewissen Schwindelgefühl. Bei mehreren Drehungen passiert des dann schon eher das man die Richtung verliert.
    Und das man leicht ausweichen/blockieren kann ist auch nicht grade ein Vorzug der Sache. Aber es ist halt so gedacht, dass besonders bei Gegnern von mehreren Seiten, diese etweder blocken (was ich persönlich nur mit nem ernsthaften Schild oder ner stabilen Waffe versuchen würde, trotz alledem) oder eben 'nen gutes Stück zurückweichen müssen wenn sie nicht aufgeschlitzt werden wollen. Das man danach nicht zusammenklappt und sich ein bisschen konzentrieren sollte auf's Geschehen um weiterzumachen/zu flüchten/whatever... ist wohl relativ logisch. Weil wenn der Wille ned da ist hinterher noch was zu reissen, kann man sich auch von vorneherein kaltmachen lassen und kann sich die Technik ersparen.

    Im Grunde also kein ernsthafter Angriff gegen 'nen ernsthaften Gegner, eher son' Mittelchen mit dem man mal 2-3 Sekunden rausschlagen kann wenn es etwas knapp wird.^^
     
  4. ok,ich hab nichts mehr darüber auszusetzen. Wenn du sie auch so nutzt wie du es erklärt hast. Von mir ein Angenommen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.