Gògu-Gògu Frucht (Werkzeug-Werkzeug Frucht)

Dieses Thema im Forum "Angenommene Techniken" wurde erstellt von Boris, 28. Jan. 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Boris

    Boris Piratenkapitän

    Beiträge:
    1.136
    Crew:
    Hamster-Piraten
    Posten:
    Kapitän
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    2,67 Meter
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Gògu-Gògu no Mi (Werkzeug-Werkzeug Frucht)

    Typ: Paramecia
    Klasse: Kämpfer
    Attributssteigerung:
    Stärke: 1
    Schnelligkeit: 3
    Kampfgeschick: 2
    Fernkampfgeschick: 2
    Intelligenz: 1
    Geschicklichkeit: 1
    Widerstand: 2
    Willenskraft: 2

    Beschreibung: Der Traum eines jeden Handwerkers, kaum hat man die Kraft der Frucht erhalten, braucht man sich nie wieder Sorgen über das richtige Werkzeug zu machen.
    Man ist in der Lage, einzelne Körperteile zu verschiedenen Werkzeugkernteilen (folgend nur Werkzeuge genannt) umzuformen (wie Werkzeugköpfe, Sägeblätter, Bohrsätze, usw.) Dabei weicht Haut und Knochen und auch die inneren Organe dem jeweiligen Material, welches für das Werkzeug gebraucht wird. Wenn man eine Faust in einen Hammerkopf verwandelt, dann wird der Kopf selber entweder aus Gummi oder Eisen sein. Der Metabolismus stört sich nicht daran.
    Am Anfang sind die Möglichkeiten begrenzt, aber je weiter der Benutzer fortschreitet, desto größer, stabiler, komplizierter und unglaublicher können die Werkzeuge werden. Jedoch muss der Anwender eine genaue Vorstellung von den Werkzeugen haben. Einfache Werkzeuge (wie Schraubenschlüssel, etc.) können alleine durch einmal sehen nachempfunden werden, komplexere Werkzeuge (Bohrmaschine, etc.) brauchen schon eine intensivere Betrachtung, wie z.B. durch deren Blaupausen oder die Erklärung eines Experten.
    Die Härte der Werkzeuge entspricht der Hälfte seiner Stufe als Teufelskraftanwender (aufgerundet). Werden Werkzeuge beschädigt oder zerstört, wird der Anwender entsprechend in Mitleidenschaft gezogen.

    Stufe 1: Auf dieser Stufe kann man nur Finger und Hände umformen und das Werkzeug darf kein höheres Volumen als das ursprüngliche Körperteil besitzen. Handwerkzeug, wie Schraubenzieher, Schraubenschlüssel und kleine Hämmer sind typische Vertreter dieser Stufe.

    Stufe 2: Wo man anderen vorher nun Augen auspieken konnte, tritt nun ein völlig anderes Kaliber auf. Man kann zusätzlich einen oder beide Teile der Arme umwandeln, ist aber immer noch beim Volumen beschränkt. Brecheisen, Sägen und ähnlich große Werkzeuge werden auf dieser Stufe verfügbar.

    Stufe 3: Ab jetzt muss man auch auf die Beine achten, denn ab dieser Stufe kann man Füße und Beine ebenfalls verwandeln. Man kann nun das 2-fache Volumen als Werkzeug umformen. Ab jetzt kommt man an z.B. an Schaufeln und Mistgabeln heran.

    Stufe 4: Nun wird es komisch, denn der Anwender kann nun auf Handpumpen, Industrie-Tackern und Öler zurückgreifen. Solange man nur Mechanik braucht, ist das nötige Werkzeug nun kein Problem mehr, die nötigen Materialien (Öl, Tackernadeln, etc.) wird aus der Nahrung gewonnen. Ab jetzt kann man auch mit Köpfchen arbeiten.

    Stufe 5: Was wäre ein Handwerker ohne Bohrmaschine? Der Teufelsfrucht-Anwender kann nun heutige Maschinen erschaffen, wie Bohrmaschinen, Kreissäge, Heißkleber und andere Dinge, für die man normalerweise Elektrizität bräuchte. Außerdem kann man nun das vierfache Volumen aus einem Körperteil herausholen.

    Stufe 6: Die Gògu-Gògu no Mi zeigt nun ihre wahre Macht. Solange es ein Werkzeug ist, kann man es aus dem Körper formen, selbst diejenigen die man bisher nur von futuristischen Inseln der Grand Line kennt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Feb. 2009
  2. Emma Flanka

    Emma Flanka Pirat

    Beiträge:
    514
    Posten:
    Zimmerfrau
    Alles in Allem keine schlechte Idee, jedoch hätte ich schon zu meckern. Außerdem frag ich mich... Wenn du Dinge aus deinem Körper formen kannst, warum dann nur Werkzeuge? Was schränkt denn anderes dabei ein?

    Sehen wir zum Beispiel hier:
    Stellen wir uns vor, der Herr erschafft einen Hammer. Kann mir ehrlich gesagt nicht Vorstellen, was ein Hammer aus Haut und Knochen bewirken kann... Vielleicht ist ein Gummihammer ein guter Vergleich.

    Auch hier:
    Frag ich mich grad, ob er zu dem Werkzeug wird, oder es erschafft. Irgendwie nicht genau erklärt. Wäre außerdem etwas merkwürdig, wenn er die Werkzeuge erst aus seinem Körper erscheinen lässt und sie dann aufeinmal erscheinen lässt, oder?

    So klär mich erstmal auf und dann sehen wir weiter... Vielleicht hat auch Nico was zu sagen.
     
  3. Boris

    Boris Piratenkapitän

    Beiträge:
    1.136
    Crew:
    Hamster-Piraten
    Posten:
    Kapitän
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    2,67 Meter
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Ok, da habe ich meine Idee wohl schlecht formuliert. Das habe ich geändert und dabei noch ein paar andere Dinge gleich mitverändert.

    Warum man aus der Teufelsfrucht nur Werkzeuge machen kann, gehört wohl zu den Mysterien der Teufelsfrüchte (ähnlich wie: warum kann man mit der Bull-Bull Frucht [Modell: Giraffe] den Hals einfahren und warum werden dabei die Beine länger?), aber vielleicht hat das etwas mit dem übermenschlichen Charakter zu tun. Werkzeuge sind im Allgemeinen dafür da, um die natürlich vorkommenen Fähigkeiten des Menschen zu verbessern und zu spezialisieren und das könnte als Vorraussetzung für die Teufelskraft gelten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Jan. 2009
  4. Emma Flanka

    Emma Flanka Pirat

    Beiträge:
    514
    Posten:
    Zimmerfrau
    Ok nun hab ichs ehr verstanden. :crazy: Hrm. Also mir fällt im Moment nichts mehr direkt ins Auge, was den Ausdruck angeht. Ob die Frucht an sich ok ist, muss Nico entscheiden.
     
  5. du musst mir die umrechnung von widerstand in werkzeug härte noch erklären
     
  6. Boris

    Boris Piratenkapitän

    Beiträge:
    1.136
    Crew:
    Hamster-Piraten
    Posten:
    Kapitän
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    2,67 Meter
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Die Umrechnung ist 1:1 (pro Punkt Widerstand einen Punkt Härte).

    Dies kann dadurch begründet werden, dass einmal durch den gestählten Körper des Anwenders (Widerstand), die Werkzeuge (welche ja die eigenen Körperteile sind) ebenfalls stabiler werden, und man durch erweiterte Kentnisse der Teufelsfrucht (Kampf-Klassenstufe, die es einen erlaubt, Widerstand höher als 5 zu steigern) lernen kann, wie man die Werkzeuge in ihrer physikalischen Struktur verbessern kann.

    Wenn es in deinen/euren Augen zu stark ist, dann habe ich noch vier alternative Möglichkeiten, drei mathematische und eine spezielle:

    Die Härte ist dann gleich...
    1.) ...2 + Stufe als Teufelskraftbenutzer (max 8)
    2.) ...3 + halben Widerstandswert (max 8)
    3.) ...oder halbe Stufe als Teufelskraftbenutzer + halben Widerstandswert (max 8)

    Die Härte wird dadurch verschieden schnell auf eine maximale Härte auf 8 gebracht.

    Als eine weitere Möglichkeit könnte man verschiedene Werkzeugverwandlungen als Techniken entwickeln und gibt da seperat die Härte (+ etwaige Veränderung aufgrund der Stufe als Teufelskraftbenutzer) an.

    Wenn ihr einen Favoriten habt, dann sagt Bescheid. :wink5:
     
  7. Viktor Bloodeye

    Viktor Bloodeye Pirat

    Beiträge:
    754
    Posten:
    Navigator
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Die maximale Härte für deine Werkzeuge liegt bei drei, wie besprochen, nicht höher. Bau das so ein, dann ist die Sache in Ordnung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Feb. 2009
  8. Viktor Bloodeye

    Viktor Bloodeye Pirat

    Beiträge:
    754
    Posten:
    Navigator
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    So, von meiner Sicht aus, ist da nichts mehr zu bemängeln, von mir gibts ein Angenommen
     
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Angenommene Techniken Gògu-Gògu -> Kogu-Kogu TF-Überarbeitung von BORIS 24. März 2010
Angenommene Techniken Kilo Kilo no Mi (Schwuppdich-Frucht) 30. Mai 2018
Angenommene Techniken Nou-Nou no Mi (Taschenfrucht) 11. Aug. 2015
Angenommene Techniken Nagi Nagi no Mi (Lautlos-Frucht) 4. Feb. 2015
Angenommene Techniken Mane-Mane no Mi (Transenfrucht) 4. Juni 2014

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.