Edward Àlcarez García

Dieses Thema im Forum "Angenommene Bewerbungen" wurde erstellt von Edward del Cielo, 6. Juni 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Persönliche Daten

    Name: Álcarez García
    Vorname: Edward
    Spitzname: Edward del Cielo

    Geburtstag: 29.03
    Alter: 21
    Größe: 1.90 m
    Gewicht: 90 Kg

    Augenfarbe: Gold
    Haarfarbe: Gold/Blond

    Aussehen: Er hat blondes schon fast Goldenes langes Haar. Dies trägt er meistens zu einem Zopf gebunden. Seine Statur ist groß und trainiert. Zwar nicht übertrieben viel, aber Kraft und einen gut gebauten muskulösen Körper besitzt er trotzdem. Durch seine helle Kleidung und seiner Brille wirkt er sehr Souverän und Reinlich.

    Blutgruppe: 0+

    Besondere Merkmale:
    An seiner unglaubliche Ruhe und fast durchgehend weisen Kleidung könnte man ihn fast überall heraus erkennen, außer vielleicht in einem Krankenhaus. Aber am ehesten fallen seine goldenen Haare und seinen goldenen Augen auf.

    Kleidung: Die Farbei die seinen Kleiderschrank beherrscht ist weiß. Weiße Schuhe, Hemden, Hosen, Jacken, T-Shirts. Es gibt kein Kleidungsstück dessen Hauptfarbe nicht weiß ist. Natürlich besitzen die Klamotten auch andere Farben aber eher nur diskret am Reisverschluss oder Knöpfen. Das Farbigsten Kleidungstücke was er besitzt ist ein Hemd mit 2 roten Streifen.


    Herkunft und Familie

    Verwandte:

    Vater: Álvaro Álcarez García, 47 Jahre alt (meister Techniker)
    Álvaro ist, wie die meisten Menschen auf der Spiralquellen Insel, ein Techniker der seines gleichen sucht. Es gibt nichts mechanisches was ihn ein Problem machen kann. Seien es einfache Geräte wie Uhren und des gleichen oder hochkomplexe Mechanismen, nichts kann er nicht reparieren oder Erfinden. Durch seinen gelassene Art und für einen meister Techniker übliche Brille, sieht er aus wie man sich einen typischen kleinen Uhrmacher vorstellt.
    Genau diese Art hatte er an seinen Sohn weitergegeben. Selbst unter der Insel der Techniker gab es noch besonders Begabte Personen und Edward war einer, davon war Álvaro voll und ganz überzeugt. Er sah es den Augen seines kleinen Sohnes, schon seid dem er ihn zum ersten Mal gesehen hatte.
    Seine Liebe zu seiner Familie ist genauso zu erkennen wie sein können mit der Technik.

    Mutter: Hope Álcarez García, 42 Jahre alt (Schusswaffenexpertin)
    Hope wurde nicht auf der Spiralquellen Insel geboren. Doch durch die Geschichten die über die Insel erzählt wurden wollte sie dort versuchen ihre Kenntnisse über Mechanik verbessern, um ihre Schusswaffen noch zu verbessern. Nie hätte sie gedacht, dass sie dort ihre große Liebe finden würde und schon nach einen halben Jahr diesen heiratet.
    So geschah es aber und nicht sehr lange danach hatte sie auch schon ihren ersten und einzigen Sohn geboren. Sie hatte sich nie glücklicher gefühlt. Sie konnte sich an jeder ecke neue Ideen für ihre Waffen entdecken war mit ihrer großen Liebe verheiratet und hielt als beweiß ihren kleinen Sohn in den Armen. Schon kurz nach der Geburt konnte sie erkennen, dass ihr Sohn ihr goldenes Haar und die goldenen Augen von ihr geerbt hatte. Auch sie war überzeugt das ihr Sohn was Besonderes war. Doch war sie nicht so früh wie ihr Mann davon überzeugt.


    Geburtsort: Spiralquellen Insel
    Geburtsinsel: Spiralquellen Insel
    Geburtsozean: East Blue


    Persönlichkeit

    Interessen: Sein Hauptinteresse liegt, wie kann es auch anders sein, bei der Technik und vor allem bei der Herstellung und Erfindung von Waffen. Waffen herstellen kann er schon aber vom selbst erfinden ist er noch ein wenig entfernt. Sein größter Traum ist es irgendwann die besten mechanischen Waffen zu entwickeln und seinen Namen dadurch berühmt zu machen.

    Die besten Waffen zu entwickeln ist ja schön und gut aber, dass reicht ihm nicht. Wenn es niemanden gibt der ihnen würdig ist sie zu benutzen. Deswegen will er auch auf der ganzen Welt suchen um die Richtigen Menschen zu finden, die es verdient haben seine Meisterwerke auch zu verwenden. In jeder Erfindung die er bis jetzt erstellt hatte, auch wenn es noch nur mit Bauplänen funktioniert, hat er ein Stück seiner Liebe fürs Detail und Hoffnung gesteckt. Dies Bemerkt man auch sofort am Ergebnis. Jeder Mechanismus strahlt förmliche eine Aura aus.


    Desinteressen: Edward interessiert es nicht, wenn Leute sich darüber beschweren, wie Schlecht die Welt ist und vor allem das sie kein Glück besitzen. Denn nach der Meinung von ihm, sollte man etwas tun wenn einem etwas nicht passt, darüber reden wie schlecht es ist ändert die Sache nämlich auch nicht und Glück erschafft man selbst, wie einen gut ausgeklügelten Mechanismus.
    Was ihm aber noch weniger interessiert, sogar völlig ignoriert sind Menschen bei denen er erkennen kann das sie ihre Waffen förmlich misshandeln. Jede Waffe besitzt eine Seele, die wie der Mechanismus selbst vom Erfinder und Erbauer mit viel mühe hinein gesponnen wird. Deswegen ist jeder Mensch der dies nicht versteht und Waffen wie ein ersetzbares unwichtiges Ding behandeln seine Aufmerksamkeit nicht Wert.




    Mag: Waffen, Technik, spaß mit freunden, Ruhe wenn er nachdenken muss, Katzen
    Hasst: Unruhe, Misshandlung von Waffen, alleine Sein

    Auftreten: Edwards Auftreten ist immer gelassen und Souverän. Durch seine immer fast weiße Kleidung wird er wegen seines Auftretens auch sehr oft mit einem Arzt verwechselt.
    Auf jedem Fall ist sich jeder im ersten Augenblick sicher, dass Edward eine Hohe Position irgendwo eingenommen hat. Was natürlich überhaupt nicht zutrifft. Dieser erste Eindruck wird durch seine Sicherheit, über das was er tut, vorgetäuscht. Er behält einfach zu jeder Zeit einen kühlen Kopf und reagiert sehr schnell bei überraschenden Situationen, als hätte er von Anfang an gewusst was passiert.

    Verhalten:
    Sein verhalten ist genau so wie es sein Auftreten ausstrahlt. Er ist immer gelassen und keine Situation ist ihm zu viel. Den Überblick verliert er nie, was ihn zu einem hervorragenden Kämpfer macht. Gegenüber anderen ist er immer Hilfsbereit. Wenn mal seine Hilfe gebraucht wird ist er immer da. Doch darf ihn während seiner Schaffenszeit niemand stören, was auch ziemlich schwierig ist. Denn jedes Mal wenn er sich um seinen geliebten Waffen kümmert ist er überhaupt nicht ansprechbar, höchsten wenn ihm sein Meisterwerk vor der Nase entrissen wird bemerkt er das jemand aufgetaucht ist.

    Wesen:
    Sein Wesen ist relativ schnell beschrieben, ruhig und bedacht. Er ist nicht unbedingt der Typ der viel redet außer wenn er unter Freunden und Kameraden ist. Ideen und Probleme behält er eigentlich für sich, doch wenn jemand seine Hilfe brauch hat er immer einen guten Rat für die Hilfe Suchenden.
    Nachdem er die Ryu-Ryu no Mi gegessen hatte steigerte sich seine Ruhe noch mal ein wenig und er sprach fast gar nicht mehr. Nur wenn er direkt angesprochen wurde, aber seine Hilfsbereite und Gute Art verlor er dadurch nicht. Auch sein Selbstbewusstsein hat sich davon erhöht, auch wenn seine Eltern nicht geglaubt hatten, dass das noch ging. Sein Schamgefühl ist auch ein wenig zurückgegangen, da mit Hilfe seiner Teufelsfrucht die meisten Klamotten die er hatte, dass zeitliche gesegnet hatte. Gegen ende hat er wenigsten sich angewöhnt, wenn er das Gefühl hatte das es zu einem Kampf kommen könnte, mit freien Oberkörper unterwegs zu sein, in seiner Hybrid Form gingen wenigstens die Hosen nicht so schnell kaputt.



    Stärken und Schwächen

    Stärken: Seine unglaubliche Gelassenheit und das er auch in Stresssituationen einen, kühlen Kopf behält ist wohl eine seiner größten Stärken. Seine Hilfsbereitschaft und Gutmütigkeit ist eine weitere Stärke, die unter seinen Freunden und Kameraden sehr geschätzt wird.


    Schwächen: Wenn er mit seinen Waffen beschäftigt ist kommt seine größte schwäche zum Vorschein. Er verliert sich mit seinen Gedanken voll und ganz in dem Produzieren dieses Instrumentes, wie er es in seinen Augen sieht. Nichts kann ihn ablenken und er bemerkt auch nichts was außerhalb von ihm passiert. Seine Aufmerksamkeit liegt voll ganz auf dem herstellen der Waffe, nur das wegnehmen der Waffe befreit ihn aus dieser Trance.


    Klassen

    Kampfklasse: Teufelsfruchtbenutzer
    Jobklasse: Waffenmeister


    Geschichte

    Edward wurde an einem Stürmischen Tag bei sich zu Hause geboren. Die Wehen traten so schnell auf, dass seinen Eltern nicht mehr rechtzeitig ins Krankenhaus kommen konnten. Zum Glück lebte eine alte Hebamme nicht weit von ihrem Haus, die ihr bestes tat und am Ende mit einem gesunden Kind und einer gesunden Mutter, als Dank für die gute Arbeit, belohnt wurde. Die Eltern freuten sich auf das neue Gesicht und Zeichen ihrer unglaublichen Liebe zueinander. Denn Namen, der für ihn gewählt wurde, war der von Hopes Großvater, der sie damals für die Mechanik und Waffenkunst interessierte.
    Edward lebte ein einfaches und unbeschwertes Leben in seiner Kindheit. Die Familie war sehr hoch angesehen, durch die Perfekten Arbeiten eines Vaters und die unglaublich guten Schusswaffen seiner Mutter. Der kleine goldblonde Junge, die Haarfarbe und Augenfarbe hatte er von seiner Mutter geerbt, musste nie Armut erleben und wurde von seinen Eltern immer mit viel Liebe versorgt.
    Dafür bedankte er sich mit dem wachsenden Interesse an Waffen und Mechanismen aller Art. Schon mit einem Jahr konnte er laufen und kleine Fetzten sprechen. Ab diesem Tag war er fast immer in der Werkstatt seiner Eltern anzutreffen. Àlvaro und Hope war das gerade recht, so konnten sie sich um den Kleinen kümmern und gleichzeitig ihrer Arbeit nachgehen.
    Die Geschäfte liefen immer besser, da sich die Nachricht der guten Qualität im ganzen East Blue verbreitete und viele extra deswegen die Insel besuchten.
    Als Edward dann 5 geworden war hatte er sich gut entwickelt. Er konnte sich perfekt mit anderen unterhalten, obwohl er nur sehr selten darauf zurückgreift, und hatte mit nichts Problemen. Das ehemalige einfache Haus mit Werkstatt hat platz für eine angenehme große Villa gemacht. Das Geschäft lief einfach zu gut und Edward war sich schon lange bewusst was er mal in seiner Zukunft werden möchte, Waffenspeziallist.
    Mit 6 Jahren ereignete sich ein Schicksalhafter Tag. Àlvaro arbeitete wie immer in seiner Werkstatt, doch diesmal war seine Arbeit eine ganz besondere. Er versuchte seinen Waffen und Maschinen mit Teufelsfrüchten zu kreuzen. Da es dem kleinen goldblonden Jungen nie verboten war in die Werkstatt zu gehen, tat er das auch diesen Tag um seine Neugier zu stillen. Natürlich verstand er rein gar nicht was sein Vater, mit so komischen Früchten versuchte. Doch die Neugier siegte und er schnappte sich ein Frucht, sein Vater bekam davon nicht mit, da er, wie auch später Edward, sich in seiner Arbeit immer völlig verlor. Der kleine Junge dachte kurz nach und biss kurzer Hand in die Frucht. Sie war abscheulich, sogar mehr als das, selbst wenn er gewollt hätte konnte er sich nicht dazu zwingen noch ein zweites Mal in diese abscheuliche Frucht zu beißen. Er legte sie desinteressiert zurück und ging wieder i sein Zimmer. Erst nach einiger Zeit, um genau zu sein als Àlvaro die angebissene Frucht in die Hand nahm, viel ihm auf was geschehen war. Sofort eilte er zu seinen Sohn, der Seelen Ruhig seine neue Form im Spiegel betrachtete. Am Anfang machte sich Àlvaro schreckliche Vorwürfe, doch verschwanden diese relativ schnell, da sein geliebter Sohn sich wohl in dieser neuen Haut fühlte.
    Zum Glück wurde der jetzt schon nicht mehr so kleine Edward zu Hause von einem Privatlehrer unterrichtet, da sich seine Eltern ein wenig sorgen machten ob er seine Teufelskraft einsetzten würde, was wiederum Edward eigentlich überhaupt nicht interessierte. Er wusste genau wie er seinen verborgenen Kräfte einsetzten konnte und hatte sie voll unter Kontrolle. Der einzige Vorteil den er aus dem Privatunterricht sah war die Möglichkeit immer wieder zwischendrin bei den Werkstätten seiner Eltern vorbei zu schauen. Der unterricht hatte mit 6 Jahren begonnen und mit dem Alter von 12 wusste der Lehrer nicht mehr was er dem goldblonden Jungen Beibringen konnte. Erst zu diesem Zeitpunkt viel der ganzen Familie auf, was für einen Intelligenten Jungen doch hatten. Durch seine Schweigsame Art ist diese nie direkt aufgefallen. So wurde nach seinen 12 Lebensjahr der Privatunterricht eingestellt und ihm mehr über das herstellen von Waffen beigebracht, wo es keine besseren Lehrer als seinen Vater gab.
    Nach seinen 15 Lebensjahren wusste Edward alles was man bei der Herstellung von Waffen wissen konnte, aber nur in der Theorie, praktisch musste er natürlich noch viel lernen. Denn selbst wenn man jedes Buch von Waffenherstellung auswendig kennt heißt das nicht, dass man sofort eine Perfekte Waffe kreieren kann.
    Sein Leben verlief wieder Normal und gelassen. Der Reichtum der Familie steigerte sich immer mehr bis sie die reichte auf der ganzen Spiralquelleninsel wurde. Nie hätten sich das Àlvaro oder Hope träumen lassen, dass sie irgendwann mal so einen Hohen stand hätten, da sie ja eigentlich nut ihre Hobbys verfolgen.
    Doch eines Abends ereignete sich etwas, was wohl unausweichlich war, eine Banditen Bande versuchte sich den ganzen Reichtum unter den Nagel zu reißen. Es war das erste Mal das Edward seine Teufelsfrucht nicht nut zum spaß Nutze. Schon sein auftreten vertrieb die meisten Banditen zur Flucht. In seiner vollen Pracht als Drache aus dem dunkeln Nachthimmel hinabsegelte. Der Rest ergriff die Flucht als der Banditen Anführer mit nur einem Schwanzhieb ohnmächtig am Boden lag. Das Gefühl was der drachenjunge in diesem kurzen Kampf hatte war unglaublich. Ab diesem Abend war ihm sein weiterer weg Klar, er wollte Abenteuer erleben und dabei die besten Waffen der Welt erschaffen um sie an den Passenden Menschen weiter zu geben. Schon am Tag darauf wurde von nichts anderem auf der Insel berichtete und getuschelt außer dem „Monstruo del Cielo“, dieser Name gefiel ihm so gut, das er diesen auch gleich annahm als „Edward del Cielo“.
    Die weiteren Jahre bis zu seinen 21 Geburtstagen, galten nur noch zur Vorbereitung auf sein Abenteuer, außerdem konnte er früher einfach nicht seine Liebevollen und sorgvollen Eltern nicht verlassen. Mit einer großen Feier und viel Unterstützung von seinen Eltern, in form von hab und gut und 30 Millionen als Geburtstagsgeld, verlies Edward dann seine geliebte Familie, um endlich in sein so erwartetes Abenteuer zu starten.
    Doch konnte er es sich einfach nicht verkneifen noch mal in seiner Drachenform über der Insel zu kreisen, als letzte abschied von seiner Familie und zur Verblüffung des Restes der Insel. Als er sich dann von seiner Geburtsinsel endlich Löste, hörte er ein Geschrei in Richtung des Himmels „Da ist es das Monstruo del Cielo!“. Ein kleines Lächeln konnte er sich dabei nicht verkneifen.


    Charakterbild

    [​IMG]


    Schreibprobe

    Es war ein Wunderschöner Tag. Die Sonne schien und ein angenehmer Wind blies um die Schuppen des roten Drachen. Er hat schon ein paar Inseln gesehen aber keine hat er als interessant genug empfunden um zu Landen. Doch jetzt verließen ihn langsam seine Kräfte in den Flügeln, er hatte sich wohl überschätzt.
    Auf der nächste Insel musste er Jedenfalls landen sonst würden ich wahrscheinlich seine Flügel im stich lassen und das wäre tödlich über dem offenen Meer. Gerade als Edward zu Ende gedacht hatte, viel ihm am Horizont eine etwas größer Insel auf. „Man hab ich ein Glück“ schoss es durch den Kopf des Mannes. Mit letzter Kraft steigerte er noch mal sein Tempo, um ja rechtzeitig die Insel zu erreichen. Es war kein Moment zu früh als er zum Landflug ansetzte. Mit einer wucht landete er im sonnenerwärmten Sand und rollte sich gleich auch halbwegs ein, um seine vom Flug schon taub werdenden Flügel, von der Sonne erwärmen zu lassen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juni 2008
  2. Technikdatenblatt



    Attribute:

    Stärke:4
    Schnelligkeit:2
    Kampfgeschick:3
    Fernkampfgeschick:1
    Intelligenz:3
    Geschicklichkeit:3
    Widerstand:4
    Willenskraft:2

    Attributssteigerung:

    Teufelsfrucht Kämpfer:

    Stärke: 1
    Schnelligkeit: 2
    Kampfgeschick: 1
    Fernkampfgeschick:3
    Intelligenz: 2
    Geschicklichkeit:2
    Widerstand: 1
    Willenskraft: 2


    Job:
    Waffenmeister Stufe 1

    Kostenstufen Beeinflussung:
    Geschicklichkeit -1

    • Bauen einfacher Geräte bis hin zu einfachen Waffen, nach Bauplan
    • Reparieren von Waffen, die keine Schmiede brauchen
    Ausrüstung:

    Waffen: keine

    Gegenstände:
    - Eine umhänge Tasche die er in seiner Drachenform um den hals Tragen kann.
    - Mehrere Klamotten zum wechseln.
    - Mehrere Baupläne von Waffen (ein Abschiedsgeschenk von seiner Mutter)
    - Werkzeug zum herstellen von Waffen
    - Teleschnecke (von der Mutter um Kontakt halten zu können)

    Geld: 4.000.000 Berry (Geburtstagsgeld vom Vater)


    Teufelsfrucht:

    Ryu-Ryu No Mi (Drachen Frucht)


    Typ: Zoan
    Modell: Feuerdrache

    Klasse: Kämpfer
    Attributssteigerung:

    Stärke: 1
    Schnelligkeit: 2
    Kampfgeschick: 1
    Fernkampfgeschick:3
    Intelligenz: 2
    Geschicklichkeit:2
    Widerstand: 1
    Willenskraft: 2

    Beschreibung:
    Die Ryu-Ryu No Mi erlaubt es dem der sie isst, sich in einen Feuerdrachen und in die Mensch-Drachen Hybridformen zu verwandeln. Als Feuerdrache hat man natürlich durch die Größe und Kraft einen klaren Kampfvorteil, aber sollte man auch nicht die hohe Verteidigung durch seine natürliche Schuppenrüstung vergessen. Die Flügel erlauben ihm auch sich in die Lüfte zu begeben, die Augen haben sich auch an den natürlichen Lebensraum angepasst, der Luft, sie entsprechen fast den Falkenaugen in ihrer Wirkung . In seiner Hybridform ähnelt er schon fast eher dem Drachen als einen Menschen, die Haut hat Sich schon mit einer festen Schuppenschicht bedeckt und die Flügel und Drachenaugen haben sich schon entwickelt.
    Die Techniken die mit dieser Frucht ausgeführt werden basieren auf der Stärke und Widerstandfähigkeit des Drachen.

    Kampf-/Schießstil :
    Kampf ohne Waffen

    [Stil]


    Stil Techniken:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juni 2008
  3. Angenommen
     
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Angenommene Bewerbungen Edward Buraddo 6. Jan. 2012

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.