1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Äußerst wichtig aussehendes Buch voller Rechtschreibfehler (Hamster-Piraten)

Dieses Thema im Forum "Logbücher" wurde erstellt von Boris, 3. März 2010.

  1. Boris

    Boris Piratenkapitän

    Beiträge:
    1.103
    Crew:
    Hamster-Piraten
    Posten:
    Kapitän
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    2,67 Meter
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Anmerkung: Das Buch ist in Wahrheit voller Rechtschreibfehler, die in einer schöneren Handschrift korrigiert wurden, um die Lesbarkeit für Spieler zu wahren, wurden diese Rechtschreibfehler und -korrekturen jedoch nicht dargestellt. Dazu wurden ganze Passagen durchgestrichen und anderen Krimskrams gemacht. (evt. stelle ich die "Orginalversion" dann irgendwann mal im Crewforum ein).

    Inhaltsverzeichnis

    01 - Und der Hamster segelt
    02 - Von Hamstern und Hinrichtungen
    03 - Heimat, Heimat, Hamster
    04 - Humming-Hamster, die Entscheidungsschlacht
    05 - Hürden für Hamster
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Okt. 2012
  2. Boris

    Boris Piratenkapitän

    Beiträge:
    1.103
    Crew:
    Hamster-Piraten
    Posten:
    Kapitän
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    2,67 Meter
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Und der Hamster segelt

    Wieso eigentlich ein Logbuch?! Damit andere es lesen können. Und wieso sollen andere es lesen? Damit, falls dir und der Crew etwas passiert, eure Taten und Entdeckungen der Nachwelt bleiben. Als ob BORIS etwas passieren könnte! Schreib es einfach, ansonsten bist du kein Kapitän!!! Nun gut, nun gut!

    Königreich Ilrusia (Ilrus)

    In dieser Stadt konnte man immer gut einen trinken gehen.

    Tag 1 der Reise
    BORIS hat den Tag über an einem Ruderboot gearbeitet und Puc hat BORIS dabei sehr geholfen. Als BORIS am Abend etwas trinken wollte, kam ein kleiner Giftzwerg... Shinmei glaubt BORIS, und hat BORIS zusammen mit 2 Unbekannten, zu einem Trinkspiel eingeladen.
    Alle wurden schnell Freunde und auch Naoki und seine Tochter leisteten Gesellschaft. Doch als der Alk alle war, zogen BORIS und seine Saufkumpanen weiter, um die nächste Kneipe zu suchen. Doch wurde BORIS von einigen drittklassigen Räubern beräubert, oder sie haben es versucht, da die Stadtwache dazwischenkam. Ihr Glück.
    Es war die Rothirschbande, Straßenräuber die in der Vergangenheit kleinere Verbrechen gemacht haben, ohne ihre Identität zu offenbaren. Shinmei war einer von ihnen und hat die anderen in eine Falle locken wollen.

    Tag 2 der Reise
    Ähm... genau. Also hat BORIS dann, nachdem der Rausch ausgeschlafen war und die eine oder andere Verletzung, wieder sich dem Boot von BORIS gewidmet, welches leider von den Blotkirschen vernichtet worden war, dazu war ein alter Fischer, der BORIS überhaupt das Ruderboot verkauft hatte, damit BORIS es flicken konnte, ausgeraubt worden, ein silberner Anhänger von seinem Sohn wurde gestohlen, wieder waren es die Blubbmirsche.
    Zusammen mit seinen neuen Crewmitglieder Vergil und Sargon (die muss BORIS angeheuert haben, als BORIS echt dicht war... stimmt genau! hat BORIS die Pluppmarsche herausgefordert, es begleitete BORIS und die Jungs die Tochter von Naoki, Ishimaru Rei, und den Pupsmarchen wurde echt in den Hintern getreten, uns den geklauten Silberanhänger geholt und dann war die Crew beim Arzt ist dir eigentlich klar, dass ihr die Arztrechnung geprellt habt?! Haben wir? Naja, auf jeden Fall haben wir dann Boldman gefunden und ein mieser Sack namens... namens... Garward Ulric, ein betrügerischer Händler, der mit den JoJo-Piraten gemeinsame Sache macht, sie kapern die Schiffe und er verkauft sie dann! Woher weißt du das denn? Das habe ich mir abgeleitet, war ganz einfach. Ähm... Also Ulwick hat dann uns gezwungen, uns Boldman wiederzubeschaffen, nachts sind wir eingebrochen und haben uns Boldman wiederbeschafft und klargemacht, dass BORIS dafür verantwortlich ist. Mit einem Graffiti an dem Boden "BORIS nimmt, was BORIS gehört." Genau. Das war es eigentlich.
    Nicht ganz, immerhin hatten wir noch die Entführung von Ishimaru Rei. So etwas gab es? Du hast doch sogar den Brief selbst geschrieben, also sie gilt erstmal offiziell von dir als Pirat entführt, auch wenn Naoki es gelassener sehen mag.

    Beweismittel:

    Auf jeden Fall sind nun Vergil, Sargon und Rei offiziell die Nakama von BORIS nun, nicht nur im Suff bestimmt.

    Nachtrag: Rothirsche sind übrigens im Gefängnis gelandet, da sie eine Arztrechnung geprellt hatten, dies habe ich in einer Zeitung gelesen, welche in Birth Town auslag.






    Auf hoher See (West Blue)

    Vergil kann ein Schiff navigieren und steuern, das ist ja der Hammer!

    Tag 3 der Reise
    Das Schiff war gut beladen, doch fehlte einiges an Dingen. Keine Farbe und kein Tuch für einen Jolly Roger... sagen wir mal Jolly BORIS, das ist doch blöd, wie soll ein Schiff ohne Jolly fahren?! Unser Ziel war Banana-Split... warum nochmal? Unser lieber Fischer hat gemeint, in Birth Town würde ein Mann wohnen, der wiederum einen kennt, der schon einmal auf der Grand Line war. Aha...
    Dann hat BORIS für alle gekocht! Erinnere mich nicht daran...

    Tag 4 der Reise
    Ist kaum etwas passiert, soll ich alles aufzählen? Die kannst du auch weglassen, erst wieder wenn etwas passiert ist. Wieso dann ein Logbuch? Fang jetzt damit nicht wieder an...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2010
  3. Boris

    Boris Piratenkapitän

    Beiträge:
    1.103
    Crew:
    Hamster-Piraten
    Posten:
    Kapitän
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    2,67 Meter
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Von Hamstern und Hinrichtungen

    Banana-Split (Birth Town)

    Tag 6 der Reise
    Wir kamen an, Sargon übernahm die Schiffswache er war im Rollstuhl und konnte sich eh nicht viel bewegen... und du bist Schuld!, Vergil und Rei sind Vorräte einkaufen gegangen und BORIS ist zusammen mit Puc Vorräte besorgen gegangen. Auf den Weg sind wir einigen Stänkern begegnet, aber die hohe Anwesenheit an Marinesoldaten hat einen Konflikt verhindert. Dabei traf BORIS auf ein kleines, sympathisches, blondes Mädchen, dessen Namen BORIS nun kennt: Feng!
    Doch war sie stark betrunken, weswegen BORIS in eine Bar ging, um den BORIS-Kater-Arschtritt zu brauen. Dort traf BORIS auf einen kleinen Mann namens Waylander, der sich schnell zum Kampfgefährten gemausert hatte. Ihr hättet sehen sollen, wie BORIS… *Hüstel* Nicht abschweifen.
    Waylander ging vor, um zu Boldman zu gehen, BORIS kümmerte sich um Feng, doch für ein kleines Mädchen wie Feng war der BORIS-Kater-Arschtritt zu viel. Dann war doch noch eine Person, ein… ein recht junger Mensch, männlichen Geschlechtes. Genau! Und plötzlich waren viele Marinesoldaten da du hast dich verplappert, der Kerl nannte sich Kapitän Ralf Freek.

    Und dann hat sich BORIS wacker gegen die Marinesoldaten gewehrt, hat sie verprügelt und dann irgendwann war BORIS plötzlich ganz woanders. Ganz plötzlich? Das sagst du, nachdem du wie ein Irrer schreiend Feng hinterhergelaufen ist, die eine Frau namens Kassia zusammen mit viel Essen eingesackt hat und dabei mit Puc zusammen verschwunden war? Das Leben ist voller Geheimnisse.


    Nachtrag von Vergil
    Nachdem wir Banana Split erreicht hatten, teilten wir uns in 3 Gruppen auf, Sargon übernahm die Bewachung des Schiffs, Boris wollte diesen Oskar besuchen gehen und Rei und ich übernahmen das Einkaufen. So waren wir beide doch am besten für diese Aufgabe gewesen. Rei brauchte noch ein paar Schmiedeutensilien (wovon ich natürlich keine Ahnung hab) und ich wusste halt wo man in der Stadt was am besten und billigsten bekommen konnte. Zuerst kauften wir Stoffe bei Albert D’Alessio. So wie immer wollte D’Allessio um den Preis spielen, wobei wir nicht die einzigen Kunden waren und ein merkwürdiger Typ namens Ralf war ebenfalls bei Albert und nahm an unserem kleinen Spiel teil. Nach diesem kleinen Würfelspiel setzten wir unseren Einkauf fort, wir gingen zu Sebastian Rafael Flor De Capan und kauften die restlichen Güter, nur die Schmiedeutensilien kauften wir bei einem anderen Kaufmann. Nachdem wir alles auf unsere Liste gekauft hatten, machten wir uns auf den Weg zurück zur Boldman, wobei ich mir noch einen kurzen Abstecher in einem Buchladen genehmigte. Nun ja, bis dahin war es eigentlich ein ganz normaler Tag. Doch ich hatte das Gefühl, dass man als Hamster-Pirat niemals einen ganz normalen Tag erleben dürfte. Zurück auf dem Schiff erwartete uns ein Hüne namens Waylander, der sich nach einem kurzen Missverständnis als doch „recht harmlos“ erwies. Wie es schien war er ein Freund von Boris und wie es schien hatte Boris es nicht geschafft einfach mal den Mund zu halten und hatte mal wieder Preis gegeben, dass er ein Piratenkapitän war. Zu allem Unglück erfuhren wir nach einem kurzen Besuch der Marine, dass sie einen Boris gefangen genommen hatten. Auch wenn wir nicht ganz davon überzeugt waren, dass es unser Boris war, wollten wir auf Nummer sicher gehen. Also klauten wir ein paar Marineuniformen und brachen in die Marinebasis ein. Zwar fanden wir unseren Kapitän nicht, doch fanden wir dafür einen Mann namens John Deed, denn wir natürlich aus den Fängen der Marine retteten, wobei wir noch eine kleine Auseinandersetzung mit ein paar Marinesoldaten hatten... Zurück auf den Schiff entschieden wir ( Rei, John, Waylander und ich) dass wir morgen auf der Hinrichtung nach Boris suchen werden. Irgendwie hoffe ich, dass es morgen ein wenig ruhiger zugeht, aber ich weiß, dass es nicht so kommen wird……Schließlich sind wir Hamster-Piraten…


    Tag 7 der Reise
    Nach einem Abend des Spiels und des Feierns, kam nach einem Morgen, der für eine Möwe äußerst unglücklich war. wollten BORIS, Kassia und Feng dann zu Boldman, doch hat es nicht wirklich geklappt... Wir waren auf einem... einem... Schaffott und da waren auch viele Marinesoldaten, dann kam eines zum andern. Das Kommentar dazu verkneife ich mir.

    Nach vielen epischen Kämpfen, glorreichen Suchen und anderen Dingen haben eine ganze Menge Piraten das Schaffott verlassen. Und dann stellte sich uns jemand in den Weg, der war ja wohl voll komisch!!! Also, Vergil und ich waren nun nicht direkt auf ihn getroffen, sondern von der Seite Armer Navigator... Lern besser Zielen!!! Ja, ja... Und dieser Marinetyp mit sehr hohen Rang Ein Kapitän zur See, du weißt schon, Ralf Freek! Gleicher Rang wie der, der mit Karin gerade verkehrt WAG ES NICHT, KARIN DA INS SPIEL ZU BRINGEN!!! Ähm... Tut mir Leid. Und der hatte voll die merkwürdigen Kräfte. So merkwürdig wie den Arm in eine Säge zu verwandeln? Ungefähr so, genau! Und ungefähr so wie die Kräfte von Fräulein Kassia! Aber er war anders merkwürdig! Du ahnst nicht, wie tiefgehend diese Aussage gerade war.
    Scheinbar war er aber immer abgelenkt und wollte es schnell machen, weswegen durch ein glorreiches Stein, Schere, Papier BORIS und er es unter sich ausgemacht haben! Und BORIS hat gewonnen.

    Dann gab es eine große Feier und BORIS hat einen neuen Kumpel, er ist auch Piratenkapitän und ist ein dicker Kumpel geworden. Dick ist er auch schon vorher gewesen. Wir haben mit beiden Crews groß gefeiert und fahren nun nach Sharewood... Blöd, nicht wahr?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2010
  4. Boris

    Boris Piratenkapitän

    Beiträge:
    1.103
    Crew:
    Hamster-Piraten
    Posten:
    Kapitän
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    2,67 Meter
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Heimat, Heimat, Hamster

    Sharewood (Tuck und der Wald)

    Tag 12 der Reise
    Logbuch von Boldman, Sternzeit… Sternzeit? Du bist der andere kahlköpfige Kapitän! Ähm… Morgens acht Uhr, die Frisur hält. Welche Frisur? Lenk BORIS doch nicht ab! Wo war BORIS? Nun, die Heimat war wieder in Sicht und BORIS wurde es warm ums Herz. Während Vergil mit Rei und Waylander zusammen Ignaraz aufgesucht haben Deinen Vater meinst du? Musst du nicht jeden auf die Nase binden! Also… BORIS, Feng und Kassia waren dann wieder im Unternehmen und wollten Boldman aufpowern lassen.
    Doch da die im Unternehmen gerade Probleme hatten, hat BORIS sich bereit erklärt zu helfen Während Kassia daraus ein Geschäft machte. weswegen sich schnell die gesamte Crew (warum eigentlich auch der Rest? Sie hatten von Ignaraz auch einen Auftrag bekommen. Ach so!) sich dort wiederfand und dann sich irgendwie trennte… Feng lief vor, Kassia und du hinterher, dann haben sich Vergil, Rei und Waylander angeschlossen, dann aber war Rei verschwunden, schließlich lief Vergil weg, Kassia diesem hinterher, während du mit Waylander eine „Abkürzung“ machen wolltet. Echt? Wieso das? Nun, ihr hattet ziemliche Probleme mit den Tieren des Waldes. BORIS doch nicht! Jaja, es war viel los. Pöh!
    Auf jeden Fall hingen die Probleme die wir untersuchen sollten mit verschwindenden Bewohnern an, größtenteils Holzfäller. Dahinter steckten die Hammeraffen… Welche von einem Klopfvogel angeführt wurden. Echt?! Echt. Aha… was ist ein Klopfvogel? Vergiss es!
    Es wurden dann viele Leute vermöbelt und auch BORIS war kurz weggenickt, nachdem sich BORIS um eine Übermacht gekümmert hat! Lassen wir es mal so stehen. Es waren… eins… zwei… viele Affen und einmal Afro! Ein Kumpel von dir, oder? Er hat es verdient… aus… ähm Prinzip! Ja, sicher! Halt’s Maul! Mach es doch selbst! Wer bist du eigentlich?! Öhm… ich bin der Geist der verlorenen Weihnacht! Ah, das erklärt alles, BORIS hat es endlich kapiert! Danke!
    Naja, dann kommen ein paar unwichtigen Dingen Ich persönlich finde deine Ohnmacht ziemlich wichtig waren die Ärsche getreten und die Crew ging zurück. Vergil hat herausgefunden, dass wir in Humming-Town Zeug bekommen Eine Karte und ein Navigationsgerät um genau zu sein mit dem wir zur Grand Line kommen. Also ist das nächste Ziel: Humming-Town!!!
    Achja, BORIS hat nun ein Kopfgeld, 12 Millionen Berry!!! Verkauf deinen Kopf und besorg’ was Praktisches, ich meine, wann benutzt du ihn denn schon?!
     
  5. Boris

    Boris Piratenkapitän

    Beiträge:
    1.103
    Crew:
    Hamster-Piraten
    Posten:
    Kapitän
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    2,67 Meter
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Humming-Hamster, die Entscheidungsschlacht

    Humming Town (Am Kap)

    Tag 22 der Reise
    Die letzten Tage waren die Vorräte schlagartig verschwunden Wer kam auf die bescheuerte Idee, dir das Kochen beizubringen?!, nach einigen Tagen des vergeblichen Angelns bekamen die ersten Wahnvorstellungen. Und dann sahen wir endlich das Ziel, Humming-Town!
    Dort gab es echt merkwürdige Typen, die Insel muss verflucht sein. Dir ist klar, dass es Piraten waren und nicht Inselbewohner? Die waren auf Ärger auf, weswegen sie uns zum… zum… Daniel Beckmight herausforderten! Wenn du Davy Backfight meinst, dann hast du es erfolgreich geschafft, daraus einen Namen zu machen! Außerdem waren sie hinter unseren Frauen her. Genau, die hatten da einen Mann der wie eine Ratte aussah, aber eine Giraffe war. Er hieß Giraffe, er war immer noch ein Mann. Dann hatten sie… Tuntomann… Zitterst du etwa? Ja, das war der legendäre Tuntomann, die Geißel aller Männer Sharewoods, ein Schrecken aller Zeiten. Der Umstand dass der wahre Schrecken namens „Dunkler Jack“ dabei war (vielleicht eine Verwechslung?), ist dir wohl entfallen, was? Mann, BORIS hätte gerne gegen den gekämpft! Vergiss es!
    Dann gab es noch weitere, aber die sind mir entfallen… abgesehen von Kage. Du willst mir also ehrlich weismachen, dass du nicht nur den Koch mit den Rattenspießen, den Riesen mit dem Könnerschwert und den Tränensack eines Arztes vergessen hast, sondern auch deinen direkten Gegner, Falcone Melone? Stimmt, da war ja was, der Kerl war gruselig, BORIS hat ihn mindestens zwei Dutzend Mal zu Boden geschickt und er stand dennoch immer wieder auf! In gewisser Weise ein wahrer Mann, oder? Ne, BORIS ist ein wahrer Mann, aber der war schon nicht übel, gutes Material. Woher kennst du das Wort „Material“, ist das nicht etwas zu kompliziert für dich? Schiffsbau natürlich, BORIS weißt doch so viel! Ich vergaß… Afro hatte im Kampf gegen Kage einen echt üblen Angriff abbekommen, das hält selbst ein wahrer Mann nicht aus! Oder gerade der nicht.
    Am Ende aller Kämpfe war dann Kage in unserer Crew, keine Ahnung mehr warum, aber das ist ja unwichtig, Hauptsache sie ist da, sie ist ein wahrer Mann, also warum sich mit Dateien auseinandersetzen? Meinst du „Details“?
    Dann besuchte BORIS noch Herrn Ravenstar, der sich als Ravenstar vorgestellt hatte, weswegen BORIS ihn anfangs gar nicht erkannt hatte. Weil er sich mit seinem Namen vorstellte? Dann hatte BORIS einen merkwürdigen Kompass und eine Karte bekommen, genau das Richtige um den wackelnden Tisch endlich ruhig zu stellen! Das kann nicht gut gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Okt. 2012
  6. Boris

    Boris Piratenkapitän

    Beiträge:
    1.103
    Crew:
    Hamster-Piraten
    Posten:
    Kapitän
    Alter:
    26 Jahre
    Größe:
    2,67 Meter
    Steckbrief:
    Link
    Teufelsfrucht:
    Link
    Hürden für Hamster

    West Blue (Kurz vor dem Rivers Mountain)

    Tag 25 der Reise
    Boldman segelte ruhig Richtung Grand Line, dann aber hat Vergil BORIS gehauen! Ich weiß nicht, was das mit der Fahrt zu tun hatte, aber du hattest die Karte von Ravenstar dazu benutzt, um das Wackeln des Tisches zu unterbinden! Der wackelte nur, weil wir bei einem Streit das Bein etwas zu stark belastet haben und das hatte beim Essen und Spielen echt genervt. Aber wieso diese wichtige Karte?! Ein Zimmermann arbeitet mit dem, was er hat! Aber ihr habt doch genug Ersatzteile um - Mit dem was er hat!
    Dann kam der üble Haartyp auf einer Kanonenkugel angeflogen! Dir ist bewusst, dass du das Erscheinen diverser Marineschiffe gerade ignoriert hast, die uns den Weg abschneiden wollten? Dann haben wir ihn abgewehrt und dann zurück geschossen, aber mit Kugeln, da niemand auf eine Kanonenkugel wollte! Die unerwähnte Szene des Abenteuers, demnächst in den Deleted Scenes zu bewundern. Und wir haben die Schiffe geentert und viel, viel, viel, viel, viel gekämpft!
    Am Ende brachen wir durch und haben gewonnen! Und dann sahen wir einen Fluss, der bergauf floss! Wir haben ihn angepeilt und sind dann ihn hochgefahren dann flog Boldman ein Stück und hätte Boris Afro nicht gerettet, wäre er zerschellt! Ich glaube, dein Einsatz war eher hinderlich als hilfreich. Aber dann kam ein Riesenarsch uns in den Weg und er hatte Boldman kaputtgemacht! Jetzt die Gallionsfigur! Und das nächste Unheil nahm seinen Lauf...
    Fortsetzung folgt im nächsten Eintrag